Hast du dir bereits einen 3D Drucker gekauft und weißt noch nicht so genau, was du 3D drucken sollst? Fehlen dir die Ideen oder zu den Ideen die passenden Skills mit einem CAD-Programm? Dann ist die folgende Sammlung von Quellen für 3D Druck Modelle und Vorlagen genau das Richtige für dich. Jede vorgestellte Seite hat Vor- und Nachteile, die sich mit der Zeit heraus kristallisieren.

Du kannst die meisten jedoch kostenlos nutzen und zu nahezu jedem Problem oder jeder Herausforderung eine Lösung finden. Aktuell sind sechs Seiten (alphabetisch) aufgelistet, wobei diese Liste bei Bedarf überarbeitet und mit neuen Daten gefüttert wird. Du bist hiermit gerne dazu eingeladen, mir Tipps zu weiteren Seiten zu senden 🙂

Anzeige

Quelle für 3D-Druckmodelle: Cults3D

Cults oder auch Cults3D ist eine Seite aus Franrkeich, auf der neben kostenlosen Modellen auch welche zu finden sind, die von den jeweiligen Designern gekauft werden können. Derzeit gibt es diese Seite auf Französisch und English und ist immer einen Besuch wert. Allez les prints!

Link: Cults3D

cults3d

 

Quelle für 3D-Druckmodelle: Instructables

Instructables ist eigentlich DIE DIY-Seite schlechthin. Inzwischen unter dem Dach von Autodesk ist diese Seite in den letzten Jahren gewaltig gewachsen. Hier findet ihr nicht nur Modelle, sondern zumeist auch eine schöne 3D-Druck- und Aufbauanleitung dazu. Darüber hinaus sind Rezepte, Anleitungen zum Bau von Möbeln etc. zu finden. Instructables ist sehr gut besucht, weshalb nahezu unter jedem „Instructable“ diskutiert wird. Für Anfänger also besonders geeignet, um offene Fragen zu klären.

Link: Instructables

instructables

Quelle für 3D-Druckmodelle: MyMiniFactory

Auf MyMiniFactory findet ihr 3D-Modelle, die von Designern entworfen und getestet wurden. Oft findet man auf einigen Webseiten Modelle, aber keine Fotos vom „Proof-Of-Concept“. So ist der User gefragt, die Druckbarkeit der Modelle zu beweisen. Hier ist dem nicht so und somit auch anfängerfreundlich. Die Auswahl ist vergleichsweise überschaubar, aber neben der deutschen Sprache ist die dazugehörige Community eine Möglichkeit, sich Wissen anzueignen.

Link: MyMiniFactory

MyMiniFactory

Quelle für 3D Druck Modelle: PARTcommunity

Eine Community mit über 370.000 angemeldeten Nutzern und knapp 9200 User generierten Modellen ist PARTCommunity erst 2018 auf meinem Radar gelandet. Du kannst dort deine Modelle der Community zur Verfügung stellen, die Druckeinstellungen dazu posten und dich mit den anderen Nutzern vernetzen. Dabei ist das Netzwerk international aufgestellt und bietet dir innovative Ideen aus aller Welt. Zudem hast du die Möglichkeit auch wichtige PDF Dateien wie Anleitungen auszutauschen. Das macht das Ganze zu einer sehr lebendigen Community.

PARTcommunity 3D Community

Link: PARTCommunity

Quelle für 3D-Druckmodelle: Thingiverse

Thingiverse kennt wahrscheinlich nahezu jeder 3D Druck Enthusiast. Ich selbst nutze Thingiverse sehr oft und durch die große Anzahl an Mitgliedern, ist auch immer etwas cooles zum Drucken dabei. Jedoch sind hin und wieder mal Proteste von Designern zu sehen, die nicht möchten, dass die Rechte an ihren eigenen Designs an thingiverse übergehen. Im Endeffekt musst du selbst entscheiden – wenn du eigene Designs hast – ob du die Rechte an den Designs an das Unternehmen hinter Thingiverse – MakerBot Industries – übergeben möchtest. Zum einen hast du wahrscheinlich viele Downloads und zum anderen jedoch einen bitteren Nachgeschmack beim Upload der Daten.

Entscheide selbst, aber für Downloads ist diese Seite auf jeden Fall ganz oben mit dabei.

Link: Thingiverse

thingiverse

Quelle für 3D-Druckmodelle: Pinshape

Fast schon von der Bildfläche verschwunden, aber noch im letzten Moment von Formlabs gerettet: Pinshape.

Pinshape ist ein Marktplatz, auf dem Designer ihre Modelle anbieten können. Es sind neben Modellen für ein paar Dollar auch kostenlose zu finden. Nach der Rettung erlebt Pinshape eine Renaissance und sollte mit einem Unternehmen wie Formlabs im Hintergrund auf stabilem Fundament stehen.

Link: Pinshape

pinshape

Quelle für 3D-Druckmodelle: YouMagine

Was Thingiverse für MakerBot ist, ist YouMagine für Ultimaker.

YM ist zwar kleiner als Thingiverse, aber dennoch einen Besuch wert. Vor allem haben die Designer, die Thingiverse angesichts der Probleme mit der Übertragung der Rechte den Rücken gekehrt haben, hier ein neues Zuhause gefunden. Für die Ultimaker-Reihe sind hier sehr viele Modelle zu finden und die Community ist eine geschworene Gemeinschaft.

Geh‘ hin und mach mit!

Link: YouMagine

youmagine

 

Welche Seiten nutzt du und kannst du mir und den anderen 3D Druck Fans empfehlen?

Schreib mir!


Du hast noch gar keinen 3D Drucker? Dann empfehle ich dir den Beitrag zu den 3D Drucker Bausätzen

Anzeige

Schreibe eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here