threedom - 3D Druck Blog

Was ist PLA? Alles zum 3D Drucker Filament

Hier stelle ich dir das bekannteste 3D Drucker Material PLA vor. Du erfährst etwas zum Material, lernst die Vor- und Nachteile kennen und weißt anschließend auch, welche Hersteller das Material vetreiben.

PLA ist wohl neben ABS das bekannteste 3D Drucker Material. PLA steht für Polyactid bzw. Polymilchsäure im Deutschen. PLA ist ein bioaktives und biologisch abbaubares Polyester und besteht aus Milchsäurebausteinen. Frühe Anwendung des Materials waren meist auf biomedizinische Bereiche beschränkt, weil es biologisch sicher absorbiert werden kann. In den letzten Jahrzehnten gewann PLA durch den Anstieg des Umweltbewusstseins in der Bevölkerung und der Entwicklung wirtschaftlicher Produktionsmethoden immer mehr an Bedeutung. Dabei wird es häufig in der Konsumgüterindustrie für das Verpackungsmaterial eingesetzt.
PLA wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und ist unter perfekten Bedingungen kompostierbar. Deswegen wirst du in vielen Shops diese Eigenschaften lesen.

Vorteile von PLA

Hier sind die Vorteile des 3D Drucker Materials PLA aufgelistet. Es gibt viele gute Gründe, weswegen dies das beliebteste Material ist.

Biologische Abbaubarkeit

Wie bereits erwähnt, ist PLA unter perfekten Bedingungen kompostierbar. Das kann nur in dafür ausgelegten Anlagen geschehen. Dann kann in unter einem Monat PLA in seine natürlichen Bestandteile zerlegt werden. Im Vergleich dazu brauchen andere Kunststoffe wesentlich mehr Zeit, manche sogar Jahrhunderte.

Umweltschonendere Herstellung

Durch den Einsatz von Mais ist hier eine gewisse Nachhaltigkeit gegeben. Das beim Maisanbau verbrauchte Kohlendioxid sorgt dafür, dass eine negative Netto-Treibhausgasemission zu verbuchen ist.

Recyclebarkeit

PLA kann zum Beispiel durch eine Hydrolyse in seine ursprünglichen Monomere zerlegt werden. Die dabei entstehende Lösung kann gereinigt und ohne nenneswerte Qualitätseinbußen für eine erneute Herstellung verwendet werden. PLA im reinen (!) Zustand stößt nahezu keine giftigen Dämpfe aus, wodurch ein Einsatz im Wohnbereich weniger schlecht oder gefährlich ist als zum Beispiel ABS.

Für 3D Druck Anfänger besonders geeignet

PLA gilt als dankbares Material, da es sich relativ einfach drucken lässt. Die meisten Hersteller geben Temperaturen von 180°C bis 210°C für die Verarbeitung an. Die Nutzung eines Heizbetts ist nicht immer notwendig. Die guten Eigenschaften bezüglich des Warpings sorgen mitunter auch dafür, dass dieses Material ein „Evergreen“ des 3D Drucks ist.

Nachteile von PLA

Wo Licht – ist auch Schatten, deswegen gehe ich hier auf die Nachteile von PLA ein:

Geringe Temperaturbeständigkeit

Was für ein relativ einfaches 3D Drucken sorgt, macht gleichzeitig Probleme in einem anderen Feld. Du kannst vieles in PLA drucken und das meiste wird auch gut funktionieren, jedoch solltest du keine Teile mit PLA 3D drucken, die eine etwas erhöhten Temperatur ausgesetzt werden. Das heißt, dass zum Beispiel der Druck einer Smartphone-Halterung für dein Auto auf Dauer nicht so gut funktioniert, weil sich das Material im Sommer ganz bestimmt verformen wird. Ebenfalls solltest du keine Teile damit drucken und einsetzen, die in der Spülmaschine mitgewaschen werden sollen. Da hat eine Verwandte mir nicht ganz zugehört und jetzt hat sie eine krumme Halterung an einem der Suppenkellen.

Nicht für eine Langzeitlagerung von Lebensmitteln geeignet

PLA, inbesondere Verpackungsmaterial, gilt im Vergleich zu anderen Kunststoffen als feuchtigkeits- und sauerstoffdurchlässiger, wodurch darin befindliche Lebensmittel schneller verderben können.

Wo kann ich PLA Filament kaufen?

Du kannst das Material entweder direkt beim Hersteller kaufen, oder du erwirbst es bei Amazon und bekommst die Ware zumeist schneller, sofern die Rollen bei Amazon lagern. Hier habe ich dir eine Liste in alphabetischer Reihenfolge zusammengestellt.

Das sind Hersteller, deren Material ich bereits selbst gedruckt habe und mit denen ich bisher auch gut fahre.

 

Welche Marken sind deine Favoriten und warum?

Über den Autor:

Mein Name ist Sercan und ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit dem 3D Druck - privat und beruflich. Mit threedom möchte ich dir den Einstieg in die wunderbare Welt der Schichten erleichtern und ebenso die Möglichkeit geben, dein Wissen in dem Bereich zu erweitern. Schau dich um und die Ideen kommen dann schon von alleine :)
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar