Leuchtendes Filament – Glow-In-The-Dark

Glow-In-The-Dark-Filament, Glowing/Glow Filament oder einfach nur “leuchtendes Filament” in unserer tollen Sprache wird Material genannt, welches in der Dunkelheit leuchtet. Hierzu wird leuchtendes Material dem Filament beigemischt. Dieses wird mit einer Lichtquelle aufgeladen und gibt das Licht mal über einen kürzeren und mal über einen längeren Zeitraum ab.

MarkeNameDetails
AmolenGlow Blau
AmolenGlow Rot
GIANTARMLuminous Blau PLA
Strong­hero3DGlow Grün Blau Verlauf

Worauf sollte ich beim Drucken von Glow-In-The-Dark-Filament achten?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass es bei fast allen Herstellern keine großen Unterschiede in den Druckeinstellungen zum jeweiligen Basismaterial gibt, welcher PLA, PETG oder auch mal ABS sein kann.

Während bei PLA somit eine Heizbett-Temperatur von ca. 60 °C und eine Drucktemperatur von 200 °C bis 230 °C zu empfehlen ist, liegen die Werte bei ABS für das Heizbett um die 90 °C bis 110 °C und für die Düse bei 220 °C bis 270 °C. Für PETG-basiertes leuchtendes Filament nennen die Hersteller Werte zwischen 80 °C und 95 °C für das Heatbed und 200 °C – 250 °C für die Düse.

Unsere eigenen Erfahrungen decken sich auch mit diesen Werten und unterscheiden sich natürlich nach gewähltem Material sowie Drucker.

ColorFabb Glow-In-The-Dark Filament
Löwenkopf gedruckt mit dem Glow-In-The-Dark-Filament von ColorFabb (Klick führt zum Produkt)*
Löwenkopf gedruckt mit dem Glow-In-The-Dark-Filament von ColorFabb
Löwenkopf gedruckt mit dem Glow-In-The-Dark-Filament von ColorFabb (Klick führt zum Produkt)*
Löwenkopf gedruckt mit dem Glow-In-The-Dark-Filament von ColorFabb
Löwenkopf gedruckt mit dem Glow-In-The-Dark-Filament von ColorFabb (Klick führt zum Produkt)*

Glow-In-The-Dark-Filament ist abrasiv – Deswegen auch hilfreich

Eine Eigenschaft, die bei leuchtendem Material früher oder später dafür sorgt, dass neue Düsen bestellt werden müssen ist, dass das Material aufgrund harter Phosphorteilchen abtragend ist. Aufgrund dessen werden besonders weiche Materialien wie Messing, woraus die meisten Düsen bestehen, schneller abgenutzt als andere.

Wir empfehlen hier, sich einen Vorrat an Ersatzdüsen anzulegen. Eine andere Möglichkeit bieten aber auch gehärtete Düsen oder auch Nozzles aus Edelstahl. Diese können sich auch trotz des höheren Anschaffungspreises langfristig lohnen.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Leuchtendes Filament kaufen, um Nozzles zu reinigen?

Warum sollte eine vermeintlich negative Eigenschaft nicht auch im positiven Sinne verwendet werden? Dadurch, dass leuchtendes Filament abrasiv ist, kannst du es auch nutzen, um die Düsen von Ablagerungen anderer Materialien zu befreien. Hierzu extrudierst du 15 cm bis 20 cm des leuchtenden Filaments nach der Nutzung von zum Beispiel Carbonfilament und befreist dein Nozzle von Restfilament.

MarkeNameDetails
AmolenGlow Blau
AmolenGlow Rot
GIANTARMLuminous Blau PLA
Strong­hero3DGlow Grün Blau Verlauf

Wie funktioniert leuchtendes Filament eigentlich?

Es gibt mehrere Gründe, warum etwas leuchtet. Zum einen gibt es die Glühwürmchen, die unsere Sommernächte erhellen. Sie leuchten, weil sie biolumineszent sind. Das bedeutet, dass sie von Natur aus mit einer Chemikalie gesegnet sind, die das Leuchten hervorruft.

Zum anderen gibt es Produkte wie die Leuchtstäbe, die auf Partys so beliebt sind oder waren, je nachdem, in welchem Jahr du das hier liest. Diese leuchten aufgrund ihrer Chemielumineszenz. In dem Fall bedeutet das, dass das Leuchten durch eine chemische Reaktion hervorgerufen wird.

Radiolumineszente Produkte sind beispielsweise Automatikuhren, bei denen die Zeiger im Dunklen leuchten. Der Farbe wurde früher radioaktives Material wie Radium beigemischt, um das Leuchten zu ermöglichen.

Zu guter Letzt sind Produkte zu nennen, die im Haushalt verwendet werden können und im Dunkeln leuchten. Diese beinhalten natürlich kein radioaktives Material und erhalten ihre Leuchtfähigkeit durch die sogenannte Phosphoreszenz. Diese Produkte beinhalten Phosphor, was das Leuchten bedingt, wenn es vorher geladen wurde. Das kann durch jegliche Lichtquelle geschehen.

Nach unseren Recherchen sollte nahezu jedes leuchtende Filament nach der Phosphoreszenz arbeiten. Es wird also entsprechendes Material beigemischt. Nach dem Druck kannst du das Material dann zunächst aufladen und beispielsweise im Kinderzimmer deiner Kids leuchtende Sterne, einen großen Mond etc. an die Wand kleben. Die Leuchtdauer jedes Filaments variiert natürlich je nach Zusammensetzung und dem Anteil an Leuchtmaterial.