Die besten 3D Stifte für Kinder 2022

3D Stifte für Kinder sind eine gute Möglichkeit, um die Kleinsten mit den Möglichkeiten des 3D-Drucks vertraut zu machen. Der angenehme Nebeneffekt: Der Nachwuchs lernt viele Dinge spielerisch. Wir zeigen im Folgenden, welches aktuell die besten 3D Stifte für Kinder sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • 3D Stifte sind in den letzten Jahren auch als Ausführungen für Kinder immer beliebter geworden
  • Viele unterschiedliche 3D Stifte für Kinder stehen mittlerweile auf dem Markt zur Verfügung
  • Vor allem die Sicherheit steht hier im Vordergrund, prüfen solltest du aber noch weitere Kriterien
  • Wir zeigen dir übersichtlich die derzeit besten 3D Druckstifte für Kinder.

Die besten Kinder 3D-Druckstifte

Die Auswahl an 3D-Druckstiften für Kinder ist in den vergangenen Jahren massiv gewachsen. Wir haben für dich im Folgenden einmal die aktuell fünf besten 3D-Stifte aufgeführt.

PlatzNameHerstellerTemperatur [°C]Besonderheitenca. PreisZum Shop*
1SL-300SUNLU210Display für Temperaturanzeige, geringes Gewicht, Fingerschutz inklusive, niedriger Preis40 €Klick
2MP012-WHMYNT3D240Ersatzwerkzeuge für Düse enthalten, Temperatur einstellbar in 1-Grad-Schritten, OLED-Display185 €Klick
307ADIKALE230PLA-Filament mit 12 Farben enthalten, LCD-Bildschirm, 250 eBook-Schablonen65 €Klick
4Create+3Doodler22075 Filamente enthalten, geringes Gewicht118 €Klick
53D PenFilapenkA10 PCL-Filamente enthalten, hochwertiges Etui, gratis eBook, Papierform-Schablonen, OLED-Display80 €Klick

Der günstigste und beste 3D-Stift für Kinder: SUNLU SL-300

Der günstigste und beste 3D-Stift für Kinder ist in unseren Augen der SUNLU SL-300. Mit einem geringen Gewicht ist dieser leicht zu handhaben, gleichzeitig sorgt das Display für eine gute Kontrolle während der Nutzung. Das Filament kann in kürzester Zeit aufgeheizt werden, zudem sorgt ein Fingerschutz für eine sichere Verwendung.

Allgemeine Infos:

  • Name: SL-300
  • Hersteller SUNLU
  • Temperatur (°C): 210
  • Besonderheiten: Display, geringes Gewicht, Fingerschutz inklusive
  • Vorteile: Schnelles Aufheizen in rund 45 Sekunden, komfortable Handhabung, niedriger Preis
  • Nachteile: Kein Filament für den Start enthalten

Der beste Premium 3D-Druckstift für Kinder: MYNT3D

Das beste Premium-Gerät für den Nachwuchs findest du auf dem Markt mit dem MYNT3D MP012-WH. Ein besonderes Highlight ist die flexible Temperatureinstellung. In Ein-Grad-Schritten kannst du zwischen 130 und 240 Grad als Temperatur festlegen. Kompatibel ist der Stift zudem mit fast jedem 1,75 mm Filament. Dank einer stufenlosen Geschwindigkeitsregelung kannst du zudem auch große Flächen schnell füllen.

Allgemeine Infos:

  • Name: MP012-WH
  • Hersteller MYNT3D
  • Temperatur (°C): 240
  • Besonderheiten: Ersatzwerkzeuge für Düse enthalten, Temperatur einstellbar in 1-Grad-Schritten, OLED-Display
  • Vorteile: Präzise Einstellung der Temperatur, geringes Gewicht, kompatibel mit fast jedem 1,75 mm Filament, stufenlose Geschwindigkeitsregelung
  • Nachteile: Hoher Preis

Warum sind 3D Stifte für die meisten Kinder geeignet?

Kinder bringen üblicherweise ein großes Interesse für neue Dinge mit. Der 3D-Druck bildet da keine Ausnahme. Besonders spannend für den Nachwuchs ist die Tatsache, dass etwas „Greifbares „entsteht. Da die hochwertigen 3D-Drucker deutlich zu komplex für kleine Kinder sind, stellen 3D Stifte für Kinder die optimale Alternative dar. Mit dieser können die Kids ihren natürlichen Drang nach Kreativität ausleben und ihrer Vorstellungskraft freien Lauf lassen. Förderlich sind die Stifte zudem für die Konzentration und Geduld, aber auch das logische Denken.

Auswahlkriterien: 3D Druckstift für Kinder

Bei der Bewertung der verschiedenen Druckstifte für Kinder sollten unterschiedliche Auswahlkriterien gecheckt werden. Welche das sind und was es zu prüfen gilt, zeigen wir dir im Folgenden.

Temperatur und Sicherheit

Zum einen solltest du natürlich auf die mögliche Temperatur und die Sicherheit achten. Dein Kind sollte sich bei der Verwendung keine Verletzungen zufügen können oder ständig der Gefahr ausgesetzt sein, sich zu verbrennen.

Einfache Handhabung

Gerade für den Nachwuchs ist eine einfache Handhabung von großer Bedeutung. Hierzu gehört zum einen das Gewicht des Stiftes. Ist dieses zu schwer, fällt es gerade kleineren Kindern schwer, diesen über einen längeren Zeitraum zu nutzen. Zudem sind auch die Funktionen der Stifte in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden. Viele der Features sind für Kinder eher unnötig. Hier sollte die leichte Bedienung und Handhabung im Vordergrund stehen.

Materialvielfalt

Prüfen solltest du auf jeden Fall, mit welchem Material der 3D Stift für Kinder kompatibel ist. Üblicherweise können einige Stifte ausschließlich mit 3 mm Filamenten, andere zum Beispiel nur mit 1,75 mm Filamenten genutzt werden. Auch zwischen den einzelnen Filamenten wie PLA der PCL kann es Unterschiede geben.

Budget

Nicht zuletzt solltest du auch dein Budget als Kriterium wählen. Ein guter 3D Druckstift für Kinder muss kein Vermögen kosten. Immerhin halten sich die Anforderungen in der Regel in Grenzen. Zudem besteht die Gefahr, dass diese Stifte etwas schneller in Mitleidenschaft gezogen werden als die Produkte für Erwachsene. Wer aber dennoch nicht auf ein Highend-Gerät verzichten möchte, kann seinen Nachwuchs auf mit einem solchen ausstatten.

Tipp: ABS nicht von Kindern im 3D-Stift nutzen lassen

Ratsam ist es, beim 3D Druckstift für Kinder vor allem auf PLA-Filamente zurückzugreifen. Diese sind gesundheitlich unbedenklich und weisen gleichzeitig eine vergleichsweise hohe Umweltfreundlichkeit auf. Weniger geeignet sind hier die ABS-Filamente. Die ABS-Filamente erstarren in der Luft sehr schnell und sind deshalb in Druckstiften sehr beliebt. Allerdings wird durch die Herstellung die Umwelt stark belastet. Zudem können aus geschmolzenen ABS-Filamenten verschiedene Chemikalien austreten. Diese können zu tränenden Augen oder Reizungen der Schleimhäute bei deinen Kindern und auch bei dir selbst führen. Ich drucke generell kein ABS, weder im Drucker noch per Stift.

Beachten solltest du zudem, dass ABS als Material beim Erwärmen einen nicht gerade angenehmen Geruch ausstößt. Zudem benötigt das Material im Vergleich zu den PLA-Filamenten eine höhere Temperatur zum Drucken. Auch diese kann also noch einmal eine zusätzliche Gefahr bedeuten. Insbesondere für kleinere Kinder.

Fazit: Schnell den besten 3D Stift für Kinder finden

Wer seinen Nachwuchs an die Möglichkeiten des 3D-Drucks heranführen möchte, findet mit den 3D-Druckstiften für Kinder die optimale Gelegenheit. Die Stifte sind handlich und ähneln in der Regel einem Kugelschreiber oder Filzstift. Kinder haben meist eine große Freude an diesen Geräten und vor allem daran, sich kreativ mit diesen auszuleben. Möchtest du ein Exemplar für deinen Nachwuchs erwerben, solltest du vor allem auf die Sicherheit und die Unbedenklichkeit bei den Filamenten achten. Je nach Budget hast du auf dem Markt aber ganz verschiedene Optionen zur Hand und solltest so mühelos ein Gerät für dein Kind finden können.

Häufig gestellte Fragen 3D-Stiften für Kinder

Sende mir gerne Fragen zu 3D-Stiften für Kinder zu und ich beantworte sie hier für alle.

Die meisten 3D-Stifte müssen während der Nutzung an den Strom angeschlossen sein. Oftmals wird die Verbindung aber mit Hilfe eines USB-Anschlusses ermöglicht. Dadurch kannst du zum Beispiel problemlos mit einer Powerbank deinen 3D Stift betreiben.

Verstopft die Düse des 3D-Stiftes, muss diese gereinigt werden. Allerdings ist eine verstopfte Düse nicht immer die Ursache des Problems. Oftmals wird das Filament nicht ausreichend geschmolzen, wodurch sich die Schneckenschraube in das Filament frisst. Künftig sollte sichergestellt werden, dass das Filament ausreichend erhitzt wird.

Der beste 3D-Stift für Kinder ist derzeit der SUNLU SL-300. Dieser bietet eine einfache Handhabung und eine leichte Kontrolle. Zudem liegt das Gerät preislich unter den meisten Konkurrenzprodukten.

3D-Stifte sind wesentlich einfacher zu bedienen und werden auch deutlich leichter als 3D-Drucker hergestellt. Im Prinzip handelt es sich bei bei den 3D-Stiften lediglich um eine Kombination aus Extruder und Hotend.

3D-Stifte funktionieren wirklich und nutzen ein recht einfaches Prinzip. Ein Filament wird erhitzt und dadurch verflüssigt. Im weiteren Verlauf wird dieses in Form gebracht und härtet in der jeweiligen Form anschließend aus.

3D-Stifte erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Genutzt werden diese sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern. Eingesetzt werden die Stifte zudem sowohl im Hobby- und Freizeit-Bereich als auch im beruflichen Alltag.

Ein 3D-Stift kann zum Beispiel für schnelle Zeichnungen und Design-Ideen verwendet werden. Generell wird dieser genutzt, um ein 3D-Modell einer Zeichnung zu erstellen und dieses somit greifbar zu machen.

Kompatibel sind die 3D-Stifte mit unterschiedlichen Kunststoffen wie PLA oder PCL. Aber auch ABS kann verwendet werden, wobei dies für die 3D-Stifte für Kinder nicht ratsam ist.

Ersatzteile für 3D-Stifte gibt es. Diese können zum Beispiel erworben werden, um die feinen Düsen der Geräte von Ablagerungen und Verstopfungen zu befreien.

Wie viel Geld für einen 3D-Stift für Kinder ausgegeben werden sollte, müssen die Eltern individuell entscheiden. Die Exemplare müssen kein Vermögen kosten. Achten sollten die Eltern aber auf die Qualität.

Pauschal lässt sich die Lebensdauer eines 3D-Stifts für Kinder nicht einschätzen. Werden die Geräte pfleglich behandelt, kann der Nachwuchs mit diesen aber meist eine ganze Weile Spaß haben.