3D Drucker Filament – Alles was du wissen musst!

Seit 2016 sitze ich in meiner Freizeit an threedom und möchte den 3D-Druck bekannter und beliebter machen. Bereits 2013 habe ich in meinem Studium zum Dipl. Logist. die ersten Erfahrungen gesammelt und später auch Forschungsprojekte in die Richtung geleitet. Auf dieser Seite findest du Links zu Produkten (=Affiliatelinks), an denen ich in dazuverdiene, wenn du sie dir auch kaufst. Dadurch unterstützt du threedom und die Produkte sind nicht teurer als ohne Link. Die Info hierzu habe ich bereits ab dem ersten Link 2017 herum eingebaut.
Ich verspreche dir hiermit, dass mich die Höhe der Provision nie dazu verleitet, ein Produkt oder eine Dienstleistung besonders positiv zu bewerten, damit du genau da zugreifst. Danke dir für dein Vertrauen in meine Arbeit <3 Dein Sercan.

In diesem Artikel lernst du alles über 3D Drucker Filament. Dabei fange ich mit den Grundlagen an. Anschließend stelle ich dir den Produktionsprozess vor und gehe über auf die verschiedenen Arten von Filament. Weiterhin erfährst du, worauf du beim Kauf achten solltest und was der Unterschied zwischen Filament für 3D Drucker und 3D Stifte ist.

3D Drucker Filament Arten-Welche Materialien gibt es und was können sie?

NameAnwendungFestigkeit FlexibilitätHaltbarkeitDruck­barkeitDruck­temp. [°C]Heiz­bett [°C]
WoodDekoartikel⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐195 - 220keins / 50 - 60
PLA MetalSchmuck / Deko⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐195 - 220keins / 50 - 60
PLA Glow-In-The-DarkSpaß / Markierungen für dunkle Stellen⭐⭐⭐⭐⭐⭐215keins / 50 - 60
PLANahezu alle⭐⭐⭐⭐180 - 220keins / 50 - 60
PETGNahezu alle⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐220 - 235keins / 70 - 80
NylonNahezu alle⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐220 - 26050 - 100
nGenNahezu alle⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐210 - 24075 - 85
HIPSAls Support Material nutzbar⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐210 - 25050 - 100
LeitfähigElektronik⭐⭐⭐⭐200 - 230keins / 60-70
ReinigendDüsen Reinigung---150 - 240Nur Extrusion
ASAAußeneinsatz möglich⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐230 - 260100 - 120
ABSFunktions­bauteile⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐220 - 25085 - 110

⭐⭐⭐ : Hoch | ⭐⭐ : Mittel | ⭐ : Gering | ❌ : Keine Angabe gefunden

Quellen: Erfahrungswerte, gemittelte Herstellerangaben, Wikipedia

Was ist Filament?

Um einen 3D Drucker betreiben und damit verschiedene Objekte herstellen zu können, benötigt er entsprechendes Material. Gerade bei 3D Druckern für den Hausgebrauch handelt es sich dabei in der Regel um spezielle Kunststoffe, die je nach Zusammensetzung verschiedene Eigenschaften aufweisen. Diese Kunststoffe werden als Filament bezeichnet.

Der Begriff Filament leitet sich im Übrigen vom lateinischen Wort Filamentum ab, was für Fadenwerk steht. Allein schon daran lässt sich erkennen, wie das Material eingesetzt wird – als dünner, kontinuierlich in gleicher Stärke verlaufender Faden.

Das 3D Drucker Filament selbst wird in der Regel in zwei verschiedenen Stärken angeboten. Standardmäßig verwenden die meisten Nutzer 1,75 mm dickes Filament, andere wiederum haben eine Stärke von 3 mm oder 2,85 mm. Bei der Wahl der Düse (Nozzle) musst du die Fadenstärke berücksichtigen, um ein gleichmäßiges Druckergebnis zu erhalten.

Filament mit besonderen Eigenschaften und speziellen Zusätzen

Oben genanntes „Standard“ Filament ist inzwischen überall vorhanden und jeder produziert oder verkauft diese. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, gehen 3D Drucker Hersteller dazu über, immer ausgefeiltere Materialien herzustellen und dem Kunden schmackhaft zu machen.

Eryone PLA in Silk Red Bronze
Eryone PLA in Silk Red Bronze / Copper (Klick führt zum Produkt)*

Im Folgenden liste ich dir alle mir bekannten Varianten auf und gebe auch einige Tipps zu Herstellern bzw. Händlern.

Leuchtendes Filament

Leuchtendes Filament leuchtet, wie der Name schon sagt. Manchmal auch blau 😉

In vielen Fällen ist das Ausgangsmaterial PLA, wodurch es sich relativ einfach drucken lässt. Gelegentlich gibt es aber auch PETG und ABS in der Glow-In-The-Dark Version. Wenn du bisher wenig ABS gedruckt hast oder keinen Erfolg hattest, solltest du bei leuchtendem Filament auch lieber auf „einfacher zu druckende“ Arten ausweichen.

Bedenke jedoch, dass leuchtendes Filament durch die Leuchtpartikel abrasiv wirkt und somit die Düse deines 3D Druckers schneller abnutzt als normales Filament. Besonders geeignet ist leuchtendes Filament für Kindergeschenke. Nachts erwachen die 3D gedruckten Tiere und andere Wesen dann zum Leben. Ich hatte mal den Pikachu aus dem Artikel Pokémon 3D-Druck Modelle mit dem Filament von ColorFabb gedruckt und auf einer Mini Maker Faire mit als Ausstellungsstück. Das kam sehr gut an 🙂

MarkeNameZum Shop*
colorFabbGlowfillKlick
AmolenGlow BlauKlick
AmolenGlow RotKlick
GIANTARMLuminous Blau PLAKlick
Strong­hero3DGlow Grün Blau VerlaufKlick
Während des Druckvorgangs sieht leuchtendes Filament auch schon sehr schön aus. (Gedruckt mit dem Ender 3 S1 Pro und Colorfabb Filament)

Leitfähiges Filament

Leitfähiges 3D Filament gehört zu den Spezialfilamenten, die wahrhaftig eine besondere Eigenschaft haben. Natürlich ist die Leitfähigkeit zum Beispiel nicht mit einem Kupferkabel gleichzusetzen.

Jedoch kannst du damit beispielsweise mit einem Dual-Extruder Drucker ein Haus drucken und innerhalb des Hauses die Leitungen für die LED Beleuchtung. Aktuell bekommst du leitendes Filament von yourDroid*, AMOLEN* oder 3dk.berlin.

Holzfilament

Holzfilament, also Material mit dem Zusatz von kleinen Holzspänen gehören ca. zu den ersten Spezialfilamenten, die es 2014/2015 bereits gab. In der Regel lässt sich das Material leicht drucken und – was sehr schön ist – wie Holz schleifen. Je nach Holzanteil ist dieser Effekt mal besser und mal schlechter zu erreichen. Zudem kannst du durch das Ändern der Temperatur oder Geschwindigkeit eine Art Maserung in das Holz drucken. Auf diese Art und Weise schafft man dann vor allem bei Geschenken einen noch individuelleren Touch.

Inzwischen gibt es die verschiedensten Holzarten für deinen 3D Drucker. So kannst du zum Beispiel auch Bambus drucken.

MarkeNameZum Shop*
AmolenHolz PLA HellKlick
AmolenHolz PLA DunkelKlick
ICE FILAMENTSWood FilamentKlick
SUNLUWood PLAKlick

Bio-Filament

Bio-Filament ist in den letzten Jahren auch immer bekannter und häufiger im Einsatz. Es verspricht, nachhaltig zu sein und in vielen Fällen auch 100 % biologisch abbaubar zu sein. Das „Problem“ für mich ist daran, dass dieses häufig aus PLA hergestellte Material eben wie PLA nur unter kontrollierten Bedingungen tatsächlich biologisch abbaubar ist. In deinem Garten kannst du damit nicht viel erreichen.

Inzwischen gibt es mit PHA unter dem Namen allPHA Material von colorFabb, welches tatsächlich auch im Garten biologisch abbaubar ist. Auch deswegen ist das Filament das Nonplusultra unter den Bio-Filamenten:

HerstellerNameBIO-InfoExtruder/HeizbettZum Shop*
colorFabballPHA NaturalPer Fermentation hergestellt. 100 % abbaubar, auch im Garten180 – 200°C / 0 – 60 °CKlick
colorFabballPHA BlackPer Fermentation hergestellt. 100 % abbaubar, auch im Garten180 – 200°C / 0 – 60 °CKlick
3DJAKEniceBIO HellgrünBiologisch abbaubar nach Norm DIN EN ISO 14855200 – 230°C / 0 – 60 °CKlick
colorFabbPLA/PHA Traffic RedMischung aus PLA und PHA (siehe Platz 1), 100 % abbaubar195 – 220°C / 50 – 60°CKlick

Möchtest du gerne mehr zum Thema erfahren? Dann besuche die spezielle Unterseite zum Thema: Bestes Bio-Filament

Carbonfilament

Wenn von Carbon die Rede ist, hören viele Menschen hin. Das Material fasziniert sicherlich nicht zuletzt seit den Rennspielen oder -filmen, in denen Tuningteile aus Carbon immer hochgelobt werden.

Nun kannst du dir selbst auch einige stabile Objekte drucken. Dabei musst du jedoch zwei Dinge bedenken:

  1. Carbonfaser kann dann am besten funktionieren, wenn diese Faser nicht unterbrochen wird. In Filament findest du jedoch kleine Stückchen und keine einzige Faser. Es gibt spezielle 3D Drucker, die Fasern drucken können, aber normale FDM Drucker können das nicht. Erwarte deswegen bitte nicht denselben Effekt, den ein aus Carbonfasern gebautes Bauteil eigentlich hätte.
  2. Das Material ist abrasiv. Das heißt, dass mit jedem Druck deine Düse stärker abgenutzt wird als mit normalem Filament. Es ist von daher zu empfehlen, dass du dir einige Ersatzdüsen kaufst, bevor du massenhaft dieses Material verdruckst. Sonst wunderst du dich später, warum dein Drucker nicht mehr so gut funktioniert.
MarkeNameZum Shop*
FormfuturaCarbonFil BlackKlick
colorFabbXT-CF20Klick
ExtrudrGreen-TEC Pro CarbonKlick
AzureFilmPET Carbon FiberKlick
FillamentumCPE CF112 CarbonKlick

Reinigungsfilament

In regelmäßigen Abständen muss die Düse des im 3D-Drucker eingebauten Extruders gereinigt werden. Das ist meist dann der Fall, wenn zwei Filamente mit unterschiedlichen Schmelztemperaturen nacheinander verwendet werden. Mit Reinigungsfilament kannst du die Reste eines Filament sozugen „rausschieben“. Als Düsentemperatur können hier zwischen 150 und 240 Grad Celsius gewählt werden. Da nur eine Extrusion vorgenommen wird, muss ein eventuell vorhandenes Heizbett nicht erwärmt werden.

MarkeNameZum Shop*
eSUNeCleanKlick
Smartfil3D Filament ReinigungsfilamentKlick

Sollte dich das Reinigen mit dem Filament für dich persönlich als zu umständlich zeigen, dann könnte dir hier ein Reinigungsset mit mehreren Nadeln und Pinzetten ebenfalls helfen: Dadabig 38 Stück 3D Drucker Reinigungsset*.

Filament in RAL Farben

Filamente sind nicht nur in Standardfarben, sondern auch in zahlreichen RAL Farben erhältlich. Sehr umfangreich ist dabei die Auswahl an PLA-Filamenten. Durch die RAL-Kennziffer ist es im Übrigen auch möglich, von der Farbzusammensetzung her selbst entwickelte 3D Druck Filamente bei verschiedenen Herstellern in Auftrag zu geben, die dann in der gewünschten Menge produziert werden. Diese Möglichkeit bietet beispielsweise 3dk.

MarkeNameRAL-FarbeZum Shop*
3DJAKEecoPLA WeißRAL 9003 – WeißKlick
3DJAKEecoPLA SchwarzRAL 9017 – SchwarzKlick
3DJAKEecoPLA RotRAL 3020 – RotKlick
3DJAKEecoPLA BronzeRAL 1036 – BronzeKlick
3DJAKEecoPLA HellgrünRAL 6018 – GrünKlick
FillamentumPLA Extrafill Traffic BlackRAL 9017 – SchwarzKlick
FillamentumPLA Extrafill Luminous YellowRAL 1026 – GelbKlick

Metallfilament (Filament mit Metallzusätzen)

Ähnlich zu dem Material mit Holzzusätzen geht es auch bei dem Thema Metall zu: Kleine Metallpartikel (Kupfer, Eisen etc.) werden in das Filament eingebracht. Das Drucken gilt als relativ einfach, da es meistens mit PLA vermengt wird, was ja besonders für den Einstieg geeignet ist.

Nach dem Druck der Objekte kannst du diese

  • schleifen,
  • polieren und
  • künstlich veraltern, was bei Kupfer den schönen Grünstich erzeugt.

Es ist wie bei Carbon darauf zu achten, die Düse in regelmäßigen Abständen zu ersetzen, um eine gleichbleibende Qualität zu behalten. Je nach Typ des zugesetzten Metalls ist das abrasive Verhalten des Materials mal stärker und mal schwächer ausgeprägt.

MarkeNameZum Shop*
FormfuturaMetalFil Classic CopperKlick
FormfuturaMetalFil Ancient BronzeKlick
colorFabbCopperfillKlick
colorFabbSteelfillKlick

Weitere Informationen zum Thema und auch die besten Vorschläge zu Metallfilamenten findest du unter: Bestes Metall-Filament

Glitzerfilament

Glitzerfilament gibt es schon seit längerer Zeit, aber in der zweiten Jahreshälfte von 2018 fingen immer mehr Leute auf Instagram an, ihre Druckobjekte zu zeigen, die mit Glitzerfilament in verschiedenen Farben gedruckt wurden.

Je nachdem, ob der Hersteller für den Glitzereffekt Metall- oder Kunststoffpartikel verwendet hat, wird sich die Düse deines 3D Druckers schneller oder normal abnutzen. In meinen Augen ist ERYONE hier inzwischen ein sehr guter Anbieter mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

MarkeNameZum Shop*
ERYONEPLA Sparkly Purple GlitterKlick
FillamentumPLA Extrafill Vertigo StarlightKlick
FormfuturaGalaxy PLA Andromeda PurpleKlick
REDLINE FilamentGlitzer PLA NachtblauKlick
REDLINE Filament Glitzer PLA OxidrotKlick
3DJAKEecoPLA Glitter DunkelblauKlick
Spectrum FilamentsPLA Glitter Stardust BlueKlick
eSUNeTwinkling Purple PLAKlick

Eryone PLA Sparkly Purple Glitter Purple kaufen
Eryone PLA Sparkly Purple Glitter Purple (Klick führt zum Produkt)*
Mit Fillamentum PLA Extrafill Vertigo Starlight gedruckter Löwenkopf (Kick führt zum Produkt)*

Marmorfilament

Hast du schon immer davon geträumt, deine eigene Statue oder Büste zu erstellen? Wenn du bereits dich selbst als 3D Modell hast, fehlt dir nur noch das richtige Material. Was ist schon eine Statue ohne die richtige Farbe?

Hier hast du nun die Möglichkeit, deine Objekte im Marmor-Look zu drucken.

ZIRO PLA Marmor
AMOLEN PLA Marmor
ZIRO Marmor Filament PLA 1.75mm 3D Drucker Filament Spule 1kg (2.2lbs), Maßgenauigkeit +/- 0.03mm, Marmor Weiß
AMOLEN 3D Drucker Filament Marmor Farbe, PLA Filament 1.75mm 225G(0.5lb),+/- 0.03 mm 3D Drucker Materialien, enthält Proben Seide und Bronze Filament.
22,99 EUR
Preis nicht verfügbar
ZIRO PLA Marmor
ZIRO Marmor Filament PLA 1.75mm 3D Drucker Filament Spule 1kg (2.2lbs), Maßgenauigkeit +/- 0.03mm, Marmor Weiß
22,99 EUR
AMOLEN PLA Marmor
AMOLEN 3D Drucker Filament Marmor Farbe, PLA Filament 1.75mm 225G(0.5lb),+/- 0.03 mm 3D Drucker Materialien, enthält Proben Seide und Bronze Filament.
Preis nicht verfügbar

* Stand: 16.05.2024 / Bilder: Amazon API

JANBEX PLA Marmor Filament kaufen
Mit Marmoreffekt zur eigenen Statue? Gedruckt wurde dieser Löwenkopf mit JANBEX PLA Marmor Filament

Filament im Metallic-Look

Metallic-Filament schimmert metallisch und erweckt den Eindruck, dass das gedruckte Objekt aus einem Metall besteht. Bei einer hohen Druckauflösung sind die Schichten aus Entfernung nicht zu erkennen, wodurch es so aussieht, als ob die Oberfläche eben wäre.

Metallic Look Filament Druck
Filament im Metallic-Look macht einen edlen Eindruck (Gedruckt mit Alcia Gold)
extrudr PETG Metallic
OWL Filament PLA Blau Metallic
extrudr® PETG ø1.75mm (1.1kg) METALLIC (RGB 190:190:190) - 3D Drucker Filament - Made in EU - höchste Qualität zum fairen Preis!
OWL-Filament Premium 3D PLA Filament RAL5026 1kg 1,75mm Made in Germany (Blau Metallic)
Preis nicht verfügbar
19,90 EUR
extrudr PETG Metallic
extrudr® PETG ø1.75mm (1.1kg) METALLIC (RGB 190:190:190) - 3D Drucker Filament - Made in EU - höchste Qualität zum fairen Preis!
Preis nicht verfügbar
OWL Filament PLA Blau Metallic
OWL-Filament Premium 3D PLA Filament RAL5026 1kg 1,75mm Made in Germany (Blau Metallic)
19,90 EUR

* Stand: 16.05.2024 / Bilder: Amazon API

Dualcolor & Multicolor Filament – Filament mit mehreren Farben auf einer Rolle

Beim FDM-Druck sind wir ja mit einer begrenzten Anzahl an Farben in einem Druckvorgang gesegnet. Zwar gibt es 3D-Drucker mit Dual-Extrudern, aber nicht jeder möchte sofort einen neuen Drucker kaufen, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen.

In den letzten Jahren haben immer mehr Hersteller Filament in Programm, das entweder einen Farbverlauf über die gesamte Länge der Rolle besitzt oder 2-3 Farben, die zusammen über die gesamte Länge gehen, wie bei einer Zahnpasta. Hier liste ich nun einige der empfehlenswertem Anbieter auf:

MarkeNameTypZum Shop*
ERYONEDual Color Silk Filament 4×250 g Rollen2 Farben über LängeKlick
TINMORRYSilk Dual-Color PLA Combi 5×250 g Rollen2 Farben über LängeKlick
REPRAPPERDual Color Filament Coextrusion 1kg2 Farben über LängeKlick
REPRAPPERTriple Color Filament Coextrusion PLA 1kg3 Farben über LängeKlick
eSUNe-Sillk PLA Rainbow MulticolorFarbverlaufKlick
R3DPLA Silk Rainbow TwoFarbverlaufKlick
GEEETECHSilk PLA RainbowFarbverlaufKlick

Falls du jetzt richtig Lust hast, mehr über das Thema zu erfahren, dann schaue dir den folgenden Ratgeber an: Bestes mehrfarbiges Filament

Der obligatorische Test-Löwe in neuen Farben. Diesmal im Dualcolor Filament Green/Blue PLA von TINMORRY

Fun Fact:
Wusstest du, dass Filament mit Farbverläufen früher eher als Ausschussware verkauft wurde? Ein Farbverlauf entsteht zwangsweise, wenn die Produktionsanlagen der Filamenthersteller von einer Farbe zur nächsten umgestellt werden. Da noch Restmaterial der ersten Farbe in der Anlage ist, vermischt sich dieses Material mit dem nächsten. Hersteller waren lange der Meinung, dass die Nutzer so etwas nicht haben wollten und verkauften somit diese Produkte als B-Ware. So können sich die Zeiten ändern.

Worauf sollte ich beim Kauf von Filament achten?

  1. Das Material: Filament wird aus verschiedenen Materialien hergestellt, wie beispielsweise PLA, PETG, ABS und Nylon. Jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten, die bei der Auswahl berücksichtigt werden sollten.
  2. Die Dicke: Die Dicke des Filaments, auch als Durchmesser bezeichnet, ist ein wichtiger Faktor, da sie die Qualität und Genauigkeit des Druckprozesses beeinflusst. Es wird empfohlen, einen Durchmesser von 1,75 mm oder 2,85 mm zu wählen, da diese Dicken am häufigsten verwendet werden und die besten Ergebnisse liefern.
  3. Die Farbe: Filament wird in vielen verschiedenen Farben angeboten, von klassisch weiß und schwarz bis hin zu bunten und glänzenden Farben. Die Wahl der Farbe hängt von den individuellen Vorlieben und dem Einsatzbereich des Filaments ab.
  4. Die Herstellermarke: Es gibt viele verschiedene Hersteller von Filament, die unterschiedliche Qualitäten und Preise anbieten. Es ist wichtig, eine Marke zu wählen, die bekannt ist und einen guten Ruf hat, um sicherzustellen, dass das Filament hochwertig und zuverlässig ist.
  5. Der Preis: Der Preis des Filaments ist ein wichtiger Faktor, aber er sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl berücksichtigt wird. Es ist wichtig, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden, indem man verschiedene Angebote vergleicht und sicherstellt, dass man ein hochwertiges Filament zu einem vernünftigen Preis erhält.

Wie funktioniert die Herstellung von Filament?

Die Herstellung von 3D-Drucker Filament ist ein komplexer Prozess, der einige Schritte beinhaltet. Im Allgemeinen wird das Filament aus Kunststoff hergestellt, indem der Kunststoff in Granulatform erhitzt und dann durch eine Extruder-Einheit gepresst wird, die ihn durch eine Düse führt und ihm die gewünschte Form gibt.

Im ersten Schritt wird der Kunststoff, meistens in Form von Granulat, in einem Vorratsbehälter gelagert und dann in einem Extruder erhitzt, bis er flüssig wird. Der Extruder verfügt über eine Heizung, die die Temperatur konstant hält, und eine Schraube, die das Material durch die Einheit bewegt.

Im nächsten Schritt wird das flüssige Filament durch eine Düse gepresst, die es zu einem dünnen Faden formt. Die Düse kann in verschiedenen Größen und Formen erhältlich sein, um unterschiedliche Dicken und Formen des Filaments zu ermöglichen.

Das Filament wird dann auf eine Rolle gewickelt, die es stabil hält und es beim Drucken leicht verfügbar macht. Nachdem das Filament aufgewickelt wurde, wird es auf die gewünschte Länge geschnitten und dann verpackt und verschickt.

Je nach Material des Filaments und den spezifischen Anforderungen des Herstellers können noch weitere Schritte hinzukommen, um das Filament zu behandeln oder zu modifizieren. Zum Beispiel kann das Filament nach dem Extrudieren gekühlt werden, um seine Form zu stabilisieren, oder es kann mit Farb- oder Zusatzstoffen versetzt werden, um seine Farbe und Eigenschaften zu verändern.

3D Drucker Filamentherstellung - Vereinfachte Form
Vereinfachte Form der Filamentherstellung

Schritt 1: Einfüllen des Materials

Zuerst werden die zuvor mit dem Farbstoff vermengten und getrockneten Pellets in die Zentrifuge eingefüllt. Am Ende dieser Zentrifuge befindet sich eine schmale Düse, aus der das Material heraus geleitet wird.

Schritt 2: Heißwasserbad

Nun durchläuft das bereits fadenförmige Filament ein Heißwasserbad. Dieses sorgt unter anderem dafür, dass das Material auf die richtige Temperatur gebracht wird.

Schritt 3: Toleranzcheck

Hier läuft das Filament durch einen Toleranzcheck. Auf den Herstellerseiten oder auf der Verpackung des Materials siehst du Angaben wie (+/- 0,05 mm). Dieser Wert besagt, dass das Filament maximal 0,05 mm dicker oder dünner werden darf als der Durchmesser (1,75 mm / 2,85 mm).

Schritt 4: Toleranzausbesserung und erneuter Check

Hier wird das Filament auf die passende Stärke gebracht. Sie wird dabei automatisch gemessen und ständig kontrolliert. So lassen sich Normabweichungen sofort beheben, denn die Stärke des Materials hängt hauptsächlich von der eingesetzten Zugkraft ab.

Sollte im anschließenden Check die Toleranz über- oder unterschritten sein, so wird die Produktion abgebrochen und die Spule wird im nächsten Schritt nicht weiter aufgerollt, sondern durch eine leere ersetzt.

Schritt 5: Aufrollen auf die Spule

Zuletzt wird das Filament gleichmäßig auf die Spule befördert und sodann luftdicht verpackt. Nun kann es den Weg zum Kunden antreten.

Häufig gestellte Fragen zu 3D-Drucker Filament

Es gibt mittlerweile einige 3D Druck Filamente, die kompostierbar sind. Dazu gehört beispielsweise WillowFlex, das unter anderem aus Maisstärke hergestellt wird. Dieses Filament zeichnet sich nach Herstellerangaben unter anderem durch eine sehr gute Schichthaftung aus.

Zu den herausragenden Eigenschaften des PLA Filaments gehört nicht nur seine sehr gute Verarbeitung, sondern auch seine Lebensmittelechtheit. Daraus gedruckte Objekte können also gefahrlos mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Einige Hersteller haben auch spezielle Filamente entwickelt, die ebenfalls lebensmittelecht sind. Hier gilt es, die genauen Informationen in den Produktbeschreibungen, aber eventuell auch auf der Umverpackung der Spule nachzulesen.

3D Drucker Filament solltest du generell trocken lagern. Angefangene Rollen können beispielsweise zusammen mit ein paar Packungen Trockengranulat in eine Folie gesteckt werden, welche wiederum in einer mit einem Deckel geschlossenen Box aufbewahrt werden sollte. Wird das Filament doch einmal feucht, so gibt es mittlerweile spezielle Entfeuchter, die im Handel erhältlich sind. Du musst das Material also keineswegs sofort entsorgen.

Für Anfänger ist zweifelsohne PLA Filament am besten geeignet. Es lässt sich sehr einfach verarbeiten, kann mit und ohne Heizbett verwendet werden und ist, wie ich bereits weiter oben beschrieben habe, lebensmittelecht. Zahlreiche Objekte lassen sich aus diesem Material hervorragend drucken. Auch für den Prototypenbau oder den Nachbau von Kunststoffersatzteilen ist es sehr gut geeignet.

Filamente gibt es in 1,75 und 3 mm (2,85 mm) Stärke. Für die meisten Standardanwendungen greift man auf 1,75 mm dickes Filament zurück. Sollen die Objekte aber generell etwas stärker gefertigt werden, ist es sinnvoll, das 3 mm dicke Material zu nutzen. Die Vorteile des 1,75 mm Filaments liegen auch darin begründet, dass dieses Material weniger Antriebskraft benötigt, durch den geringeren Materialeinsatz eine höhere Druckgeschwindigkeit möglich ist und durch die geringere Oberfläche weniger Reibungsverluste entstehen. Für sehr feine Drucke ist auch der Einsatz geringerer Düsengrößen möglich. Bei dem 3 mm Dicken Druckmaterial fallen Toleranzabweichungen nicht so stark auf wie bei dem 1,75 mm dicken Material.

Das ist wie alles im Leben subjektiv und auch mal nüchtern zu betrachten. Wenn ich mir einen 3D Drucker Bausatz für 130€ kaufe, dann bekomme ich für denselben Preis bei einem Premium Hersteller wie ColorFabb kaum 5 Rollen. Das sieht dann natürlich nach „sehr teuer“ aus. Nun überlege doch einmal, was ich für Ergebnisse erwarten darf, wenn ich bei allem spare? Entweder möchte ich ein wenig Prozesssicherheit in meinem 3D Druck Vorgang haben – wobei viele Faktoren wie das Filament natürlich auch – eine Rolle spielen, oder ich will sparen. Beides kann ich leider nicht umsetzen.

Im Grunde genommen unterscheidet sich das Material für den 3D Drucker nicht von 3D Stift Filament. Das Filament für 3D Stifte ist in den meisten Fällen in so portioniert, dass beim Kauf eines Pakets direkt mehrere Farben zur Verfügung stehen. Wie bei allen abgepackten Produkten ist so ein Paket im Vergleich zu 3D Drucker Filament weitaus teurer. Während 1kg PLA  ca. 20€ kostet, beträgt der Kilogramm Preis der Pakete nahezu 40€.

Das ist zum Beispiel bei den Druckern von XYZPrinting der Fall. Der Drucker erkennt anhand eines Chips ( wie bei Tintenstrahldruckern) welches Material eingelegt wurde. Andere Hersteller nutzen Filamentschächte, in die nur Spulen einer bestimmten Größe hinein passen. Hier wird gewissermaßen baulich die Nutzung anderer Materialien verhindert.) Solltest du einen 3D Drucker Bausatz besitzen, kannst du normalerweise auf alle Hersteller zurückgreifen.

Hier gibt es zwei, genauer gesagt drei Größen: 1,75 mm und 2,85 mm und 3 mm. Die meisten 3D Drucker und auch Bausätze verarbeiten 1,75 mm Filament. Wenn du jedoch einen Ultimaker besitzt, wirst du die Größe 2,85 mm benötigen. Produkte mit der Angabe „3 mm“ haben meistens einen Durchmesser von 2,85 mm. Das kann für Verwirrung sorgen, aber du kannst dort bedenkenlos zugreifen.

Diese Angabe ist nur dann wichtig, wenn du Material wie zum Beispiel PEEK drucken möchtest. Hierfür werden Temperaturen von 360°C bis 450°C benötigt. Die gängigen Maschinen schaffen Temperaturen bis 260 °C, wodurch sich der Großteil der heute verfügbaren Filamente drucken lassen. Bitte informiere dich aber vor deiner Materialbestellung, ob diese Temperatur erreicht werden kann. Dazu einfach mal die Temperatur hochdrehen und gucken, ob sie erreicht wird.

Wenn die Antwort auf diese Frage „nein“ lautet, kannst du leider Materialien wie ABS, Nylon etc. nicht drucken. Ob aber ein Heizbett benötigt wird für ein bestimmtes Filament, siehst du auf jeder Produktseite.

Bei Antwort „ja“ auf die letzte Frage: Welche Höchsttemperatur erreicht mein Heizbett?  Besonders bei den Bausätzen werden hier manchmal sehr hohe Temperaturen jenseits von 100 °C angegeben. Darauf darfst du dich aber nicht verlassen. Wie bei der Drucktemperatur gilt auch hier: Hochdrehen und schauen, ob die Temperatur erreicht werden kann. Für Materialien wie ABS und ASA sind hohe Druckbetttemperaturen unabdingbar.

Noch Fragen?

Solltest du nach dem Lesen dieses Beitrags noch Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik haben, dann schreibe bitte:

Weitere Ratgeberartikel: