threedom - 3D Druck Blog

3D Stift kaufen – Welche gibt es? *01/2018*

Geschrieben von:

Bevor ich zum Thema 3D Stift komme, muss ich in den Erinnerungen von dir und mir wühlen… Wenn du in den 90ern aufgewachsen bist, wirst du dich sicher auch an die vielen “tollen” Fensterbilder erinnern, die damals überall zu sehen waren. Der Markt für Schablonen boomte und jeder wollte das mal machen. Manche trieben es auf die Spitze und machten Fensterbilder von  Hello Kittys Opa (oder Oma?): Diddl (Nein, ich nicht!).

Vorgespult in die 2010er Jahre:

Der 3D Drucker erobert langsam aber sicher die Welt. Immer mehr Menschen kaufen sich entweder einen Bausatz, einen Fertigdrucker oder entwickeln selbst einen. Dennoch fällt es anderen Menschen auch schwer, einen Bezug zu dieser Technologie zu entwickeln. Die 3D Drucker sehen vielleicht noch zu sehr aus wie richtige Produktionsmaschinen, was sie ja eigentlich auch sind. Da kommt es nicht von ungefähr, dass sich die sogenannten 3D Stifte, oder auch 3D Druck Stifte genannt, im Schatten der Drucker einen eigenen Markt aufbauen und einer größer werdenden Beliebtheit erfreuen.

In diesem Beitrag zeige ich dir 10 aktuelle 3D Stifte und stelle sie dir vor. Wenn ich welche von ihnen getestet habe, werde ich die getesteten Geräte hier entsprechend markieren und zum Test verlinken.

Bevor ich aber mit der Auflistung beginne, gehe ich noch etwas näher auf die Technologie ein.

Was ist ein 3D Stift?

Ist es ein 3D Drucker in Stiftform oder eine Heißklebepistole mit Ambitionen eines 3D Druckers? hmm….

Kurz und knapp könnte ich dir sagen, dass ein 3D Stift eine Kreuzung von 3D Drucker und Heißklebepistole ist. Während du bei einer Heißklebepistole nur erhitzt und hoffst, dass beim Betätigen nichts daneben tropft, hast du bei einem 3D Stift nahezu die komplette Kontrolle über Temperatur und Geschwindigkeit. Das heißt, du kannst mehrere Materialien nutzen und je nach Skill-Level im wahrsten Sinne des Wortes auf die Tube drücken.

Bedenke jedoch, dass viele Hersteller die Nutzung von flexiblem Material und Filament mit Holz oder anderen Materialien vermischt nicht empfehlen. Die Düse kann relativ schnell verstopfen und bei einem 3D Stift ist die Reinigung in vielen Fällen zwar möglich, aber es macht keinen Spaß.

Folgende Liste ist eine Sammlung von 3D Druck Stiften, die du bei amazon finden kannst. Mein Stift ist leider schon etwas älter und hat auch kein Display. Ich sehe darauf nicht, wie heiß die Düse ist und muss auf gut Glück damit arbeiten.

Ich nutze den Stift beispielsweise dann, wenn beim Drucken Lücken aufkommen.

Bitte frag mich nicht nach “Kunstwerken”.

Es werden meistens Werke, aber haben nichts mit Kunst zu tun 😉

Liste der vorgestellten 3D Stifte

HerstellerGewicht [g]Display?
ODVRM51LCDPreis-Check
Tecboss55LCDPreis-Check
Plusinno63LCDPreis-Check
OBEST NIUk.A.LCDPreis-Check
Uvistarek.A.LCDPreis-Check
Cadrimk.A.LCDPreis-Check
dikale72OLEDPreis-Check

3D Stift von ODVRM

Der 3D Stift von ODVRM wird als Set mit PLA Filament, Stifthalter, USB Kabel und Ladegerät geliefert. Die Tatsache, dass dieser Stift mit einem Micro USB Anschluss ausgestattet ist, erlaubt den Einsatz auf Reisen oder draußen (außer bei starkem Wind und Regen).

Der ODVRM Stift ist in der Lage, mit Temperaturen zwischen 180°C und 220°C eingesetzt zu werden, wodurch nicht nur PLA, sondern auch ABS verwendet werden kann. Ich selbst mag ABS wegen des Geruchs nicht und würde dies auch ehrlich gesagt nicht unbedingt direkt vor meiner Nase einsetzen. Zudem haben 3D Drucker mit offenem Bauraum Probleme, ABS richtig zu drucken. Mit dem mitgelieferten PLA solltest du einige Zeit auskommen können.

Die Geschwindigkeit beim “Malen” lässt sich in drei Stufen einstellen, wobei sich entsprechend der Geschwindigkeit auch die Temperatur ändert. Möchtest du mal schnell was konstruieren, dann wird beispielsweise PLA bei 210°C extrudiert. Ansonsten kann es zu einer Verstopfung der Düse kommen.

Tecboss 3D Stift

Der Tecboss 3D Stift kommt in komplett schwarz daher und enthält folgendes im Lieferumfang:

  • Tecboss 3D Stift
  • Ladekabel
  • Ladegerät
  • Stifthalter
  • Filament
  • Silikonschutz für die Fingerkuppen

Das mit dem Schutz für die Fingerkuppen ist mal eine gute Idee, wie ich finde. Sollte ich mir vielleicht für die Basteleien am Hotend diverser 3D Drucker besorgen 😉

Was hier direkt auffällt: Das mitgelieferte Ladekabel ist kein reines USB Kabel. Das heißt, dass du unterwegs ohne Ladekabel, aber mit Powerbank nicht viel anfangen kannst. Da wäre eine Lösung wie beim ODVRM ein wenig eleganter in meinen Augen. Ein Micro USB Kabel ist mal eben überall zu erwerben.

Die Temperatur lässt sich für PLA von 160°C bis 180°C und für ABS von 180°C bis 210°C einstellen.

Plusinno 3D Druck Stift

Den Plusinno 3D Druck Stift bekommst du in den Farben blau, gelb und rosa und er hat einiges im Gepäck dabei:

  • Plusinno 3D Druck Stift
  • Ladegerät
  • Stifthalter
  • Benutzerhandbuch in 4 Sprachen
  • Filament
  • 3D Stift Schablonen

Interessant hierbei dürften die 3D Stift Schablonen sein. Wenn du dich an die Fensterbilder erinnerst, dürften dir diese auch bekannt vorkommen. Es sind auf Papier oder Pappe gedruckte Muster, die dann mit dem 3D Druck Stift nachgezeichnet werden können. Manche Modelle sind flach und andere können ineinander gesteckt werden und ergeben dann ein 3D Modell.

Der Plusinno nutzt gar kein USB und somit ist auch der Einsatz unterwegs nicht so einfach möglich, wie bei den anderen Varianten. Die einstellbare Temperatur beginnt bei 160°C und endet bei 230°C. Diese lässt sich auf dem LCD Display ablesen.

OBEST NIU 3D Stift

Den OBEST NIU 3D Stift bekommst du in zwei verschiedenen Varianten, die dich interessieren könnten, wenn du Kinder hast. Sie unterscheiden sich in ihren Temperaturbereichen, und zwar folgendermaßen:

Variante “Tiefe Temperatur“: 40°C bis 100°C – Anschluss 5V

Variante “Hohe Temperatur“: 160°C bis 235°C – Anschluss 12V

Natürlich sind 100°C nicht gerade wenig, aber die Gefahr einer starken Verbrennung ist dadurch minimiert. Jedoch musst du hierbei darauf achten, dass du auch Material für diesen Zweck kaufst. Mit Filament “von der Stange” wirst du da nicht weit kommen uns höchst wahrscheinlich die Düse verstopfen.

Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest, bekommst du wie oben gezeigt auch eine andere Variante der Stromversorgung.

Uvistare 3D Drucker Stift

Der Uvistare 3D Drucker Stift beinhaltet im Lieferumfang folgendes:

  • Uvistare 3D Drucker Stift
  • Schutzkappe für die Stiftspitze
  • Benutzerhandbuch auf Englisch
  • Netzteil
  • 3D Stift Schablonen aus Papier
  • 2m Filament
  • Arbeitsplatte aus Kunststoff

Die Arbeitsplatte besteht eigentlich aus einer Folie und dient dazu, um wie bei einem 3D Drucker auch, das 3D Druckobjekt zu halten. Somit musst du nicht mehr mit der anderen Hand direkt das Objekt festhalten beim Konstruieren, sondern nur die Folie. Der Vorteil ist, dass du nicht in der Nähe der heißen Düse herumhantieren musst.

Die Extrusionsgeschwindigkeit kannst du vierstufig einstellen, wobei eine Temperatur von 160°C bis 220°C erreicht werden kann.

3D Druckstift von Cadrim

Der 3D Druckstift von Cadrim kommt in einem schönen Lila (erinnert mich immer an meinen Lieblings-Ninja-Turtle <3) daher und hat

  • Netzteil
  • Anleitung (Englisch)
  • PLA-Filament

im Gepäck.

Der Temperaturbereich liegt zwischen 160°C und 230°C, wobei Voreinstellungen für PLA (190°C bis 210°C) und ABS (210°C bis 235°C) vorhanden sind.

dikale 3D Stift

Der dikale 3D Stift hat von allen die ungewöhnlichste Form und zeigt damit direkt auch, welche Zielgruppe hiermit angesprochen werden soll: Kinder.

So dieht der Lieferumfang aus:

  • dikale 3D Stift
  • Netzteil
  • USB Kabel
  • Anleitung
  • PLA Filament
  • Stifthalter
  • Euro zu UK Adapter
  • 3D Stift Schablonen
  • Druckunterlage aus PVC

Die Betriebstemperatur des dikale 3D Stiftes liegt zwischen 170°C und 210°C. Mit dem mitgelieferten PLA kannst du direkt loslegen und den Stift auch mit einer USB Powerbank nutzen. Dadurch bist du einfach flexibler unterwegs.

Zum Abschluss ein sehr interessantes Video einer echten Künstlerin:

Hast du Fragen zu 3D Druck Stiften?

Welchen Stift hast du und bist du zufrieden?

Wenn du schöne Sachen gebaut hast, sende mir mal ein Foto auf den Social Media Kanälen 🙂

 

 

0

Über den Autor:

Mein Name ist Sercan und ich möchte euch hier das Thema 3D-Druck näher bringen und aufzeigen, was man alles damit machen kann. Zudem werde ich euch mit wertvollen Tipps und Tricks sowie Anleitungen versorgen.
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar