Welchen 3D Stift kaufen?

Wenn du einen 3D Stift kaufen möchtest, bist du hier an der richtigen Adresse. Ich zeige dir die Bestseller der 3D Stifte und beschreibe sie alle. Du hast zudem die Möglichkeit, dich über 3D Stift Vorlagen und auch Material zu informieren. Viel Spaß beim Lesen!

Der 3D Drucker erobert langsam aber sicher die Welt. Immer mehr Menschen kaufen sich entweder einen Bausatz, einen Fertigdrucker oder entwickeln selbst einen. Da kommt es nicht von ungefähr, dass sich die sogenannten 3D Stifte, auch 3D Druck Stifte genannt, im Schatten der Drucker nun auch einen eigenen Markt aufbauen und von Tag zu Tag beliebter werden.Vieles spricht für den Kauf eines 3D Stiftes:

  • Schneller und günstiger Einstieg
  • Kein Zusammenbauen nötig
  • Als Start in die 3D Druck Welt ideal
  • Gut geeignet als Geschenk für Kinder (Bei jüngeren Kindern nur unter Aufsicht nutzen)

3D Stift Vergleich – Die Info Tabelle von threedom

NameTemperatur [°C]Mobil nutzbar?Gewicht [g]DisplayShop*
3D Stift von ODVRM180-220✔️51LCDAMZ
Tecboss 3D Stift160-210✔️55LCDAMZ
Plusinno 3D Druck Stift160-23063LCDAMZ
OBEST NIU 3D Stift (Tiefe Temp)40-100✔️k. A.LCDAMZ
Uvistare 3D Drucker Stift160-220k. A.LCDAMZ
3D Druckstift Cadrim160-230k . A.LCDAMZ
dikale 3D Stift170-210✔️72OLEDAMZ
Razy 3D Druck Stift130-240✔️45OLEDAMZ

AMZ : Amazon

Was ist ein 3D Stift?

Ein 3D Stift ist eine Kreuzung von 3D Drucker und Heißklebepistole. Während du bei einer Heißklebepistole nur erhitzt und hoffst, dass beim Betätigen nichts daneben tropft, hast du bei einem 3D Stift nahezu die komplette Kontrolle über Temperatur und Geschwindigkeit. Das heißt, du kannst mehrere Materialien nutzen und je nach Skill-Level im wahrsten Sinne des Wortes auf die Tube drücken.

3D Stift Aufbau
Infografik von Sercan Kahraman, CC-BY-SA; Bildquelle: threedom.de

Bedenke jedoch, dass viele Hersteller die Nutzung von flexiblem Material und Filament mit Holz oder anderen Spezialmaterialien nicht empfehlen. Die Düse kann relativ schnell verstopfen und bei einem 3D Stift ist die Reinigung in vielen Fällen zwar möglich, aber es ist durch die Bauweise nicht sehr spaßig.

Ich nutze meinen 3D Stift beispielsweise, um Lücken nach dem Drucken zu reparieren. Dann kann ich ein Stück desselben Materials zum Kleben oder Füllen nutzen. In vielerlei Hinsicht praktisch.

3D Druck Stifte für Kinder
3D Druck Stifte sind der Hit bei Kindern

Wer startete die 3D Stift Revolution?

Der 3Doodler* gilt als der Vater der heute erhältlichen 3D Druck Stifte. Wie so oft, wurde die Idee dazu von den zwei Erfindern Peter Dilworth und Maxwell Bogue aus der Frustration heraus geboren. Sie waren nach einem 14 Stunden Druckvorgang nicht sehr glücklich, als sie sahen, dass der Drucker eine Schicht überprungen hat. So gründeten sie das Unternehmen WobbleWorks und begannen mit der Entwicklung des 3Doodler 3D Stifts. Um das Vorhaben zu investieren starteten sie eine Kickstarter-Kampagne, die bei einem Ziel von 30.000 $ innerhalb kürzester Zeit 2,3 Millionen $ einbrachte. Dieser große Erfolg sorgte natürlich dafür, dass andere Unternehmen die Idee übernahmen, um ihre eigenen Produkte auf den Markt zu bringen.

 

3D Stift von ODVRM

3D Stift von ODVRM
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den 3D Stift von ODVRM zu erfahren

Der 3D Stift von ODVRM wird als Set mit PLA Filament, Stifthalter, USB Kabel und Ladegerät geliefert. Die Tatsache, dass dieser Stift mit einem Micro USB Anschluss ausgestattet ist, erlaubt den Einsatz auf Reisen oder draußen (außer bei starkem Wind und Regen).

Der ODVRM Stift* ist in der Lage, mit Temperaturen zwischen 180°C und 220°C eingesetzt zu werden, wodurch nicht nur PLA, sondern auch ABS verwendet werden kann. Ich selbst mag ABS wegen des Geruchs nicht und würde dies auch ehrlich gesagt nicht unbedingt direkt vor meiner Nase einsetzen. Zudem haben 3D Drucker mit offenem Bauraum Probleme, ABS richtig zu drucken. Mit dem mitgelieferten PLA solltest du einige Zeit auskommen können.

Die Geschwindigkeit beim „Malen“ lässt sich in drei Stufen einstellen, wobei sich entsprechend der Geschwindigkeit auch die Temperatur ändert. Möchtest du mal schnell was konstruieren, dann wird beispielsweise PLA bei 210°C extrudiert. Ansonsten kann es zu einer Verstopfung der Düse kommen.

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift von ODVRM  zu gelangen*

Tecboss 3D Stift

3D Stift von Tecboss
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den 3D Stift von Tecboss zu erfahren

Der Tecboss 3D Stift kommt in komplett schwarz daher und enthält folgendes im Lieferumfang:

  • Tecboss 3D Stift
  • Ladekabel
  • Ladegerät
  • Stifthalter
  • Filament
  • Silikonschutz für die Fingerkuppen

Das mit dem Schutz für die Fingerkuppen ist mal eine gute Idee, wie ich finde. Sollte ich mir vielleicht für die Basteleien am Hotend diverser 3D Drucker besorgen 😉

Was hier direkt auffällt: Das mitgelieferte Ladekabel ist kein reines USB Kabel. Das heißt, dass du unterwegs ohne Ladekabel, aber mit Powerbank nicht viel anfangen kannst. Da wäre eine Lösung wie beim ODVRM ein wenig eleganter in meinen Augen. Ein Micro USB Kabel ist mal eben überall zu erwerben.

Die Temperatur lässt sich beim Tecboss*für PLA von 160°C bis 180°C und für ABS von 180°C bis 210°C einstellen.

Klicke jetzt hier, um zum Tecboss 3D Stift zu gelangen*

Plusinno 3D Printing Pen

3D Stift von Plusinno
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den 3D Stift von Plusinno zu erfahren

Den Plusinno 3D Druck Stift bekommst du in den Farben blau, gelb und rosa und er hat einiges im Gepäck dabei:

  • Plusinno 3D Pen
  • Ladegerät
  • Stifthalter
  • Benutzerhandbuch in 4 Sprachen
  • Filament
  • 3D Stift Schablonen

Interessant hierbei dürften die 3D Stift Schablonen sein. Wenn du dich an die Fensterbilder erinnerst, dürften dir diese auch bekannt vorkommen. Es sind auf Papier oder Pappe gedruckte Muster, die dann mit dem 3D Druck Stift nachgezeichnet werden können. Manche Modelle sind flach und andere können ineinander gesteckt werden und ergeben dann ein 3D Modell.

Der Plusinno* nutzt gar kein USB und somit ist auch der Einsatz unterwegs nicht so einfach möglich, wie bei den anderen Varianten. Die einstellbare Temperatur beginnt bei 160°C und endet bei 230°C. Diese lässt sich auf dem LCD Display ablesen.

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift von Plusinno zu gelangen*

OBEST NIU 3D Stift

OBEST NIU 3D Stift kaufen
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den OBEST NIU 3D Stift zu erfahren

Den OBEST NIU 3D-Stift bekommst du in zwei verschiedenen Varianten, die dich interessieren könnten, wenn du Kinder hast. Sie unterscheiden sich in ihren Temperaturbereichen, und zwar folgendermaßen:

Variante „Tiefe Temperatur„: 40°C bis 100°C – Anschluss 5V

Variante „Hohe Temperatur„: 160°C bis 235°C – Anschluss 12V

Natürlich sind 100°C nicht gerade wenig, aber die Gefahr einer starken Verbrennung ist dadurch minimiert. Jedoch musst du hierbei darauf achten, dass du auch Material für diesen Zweck* kaufst. Mit Filament „von der Stange“ wirst du da nicht weit kommen uns höchst wahrscheinlich die Düse verstopfen.

Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest, bekommst du wie oben gezeigt auch eine andere Variante der Stromversorgung.

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift OBEST NIU „Tiefe Temperatur“  zu gelangen*

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift OBEST NIU „Hohe Temperatur“  zu gelangen*

 

Uvistare 3D Stift

3D Stift von Uvistare
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den 3D Stift von Uvistare zu erfahren

Der Uvistare 3D Stift beinhaltet im Lieferumfang folgendes:

  • Uvistare 3D Stift*
  • Schutzkappe für die Stiftspitze
  • Benutzerhandbuch auf Englisch
  • Netzteil
  • 3D Stift Schablonen aus Papier
  • 2m Filament
  • Arbeitsplatte aus Kunststoff

Die Arbeitsplatte besteht eigentlich aus einer Folie und dient dazu, um wie bei einem 3D Drucker auch, das 3D Druckobjekt zu halten. Somit musst du nicht mehr mit der anderen Hand direkt das Objekt festhalten beim Konstruieren, sondern nur die Folie. Der Vorteil ist, dass du nicht in der Nähe der heißen Düse herumhantieren musst.

Die Extrusionsgeschwindigkeit kannst du vierstufig einstellen, wobei eine Temperatur von 160°C bis 220°C erreicht werden kann.

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift von Uvistare zu gelangen*

3D Stift von Cadrim

Cadrim 3D Stift
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den Cadrim 3D Stift zu erfahren

Der 3D Druckstift von Cadrim* kommt in einem schönen Lila (erinnert mich immer an meinen Lieblings-Ninja-Turtle <3) daher und hat

  • Netzteil
  • Anleitung (Englisch)
  • PLA-Filament

im Gepäck.

Der Temperaturbereich liegt zwischen 160°C und 230°C, wobei Voreinstellungen für PLA (190°C bis 210°C) und ABS (210°C bis 230°C) vorhanden sind.

Klicke jetzt hier, um zum 3D Stift von Cadrim zu gelangen*

dikale 3D Stift

dikale 3D Stift kaufen
Klicke auf das Bild, um den aktuellen Preis für den 3D Stift von dikale zu erfahren

Der dikale 3D Stift hat von allen die ungewöhnlichste Form und zeigt damit direkt auch, welche Zielgruppe hiermit angesprochen werden soll: Kinder.

So sieht der Lieferumfang aus:

  • dikale 3D Stift
  • Netzteil
  • USB Kabel
  • Anleitung
  • PLA Filament
  • Stifthalter
  • Euro zu UK Adapter
  • 3D Stift Schablonen
  • Druckunterlage aus PVC

Die Betriebstemperatur des dikale 3D Stiftes liegt zwischen 170°C und 210°C. Mit dem mitgelieferten PLA kannst du direkt loslegen und den dikale 3D Stift* auch mit einer USB Powerbank nutzen. Dadurch bist du einfach flexibler unterwegs.

Im folgenden Video „First Time Trying 3D Pen“ kannst du dir ansehen, was mit diesem 3D Pen von dikale möglich ist:

Klicke jetzt hier, um zum dikale 3D Stift zu gelangen*

Wofür können 3D Stifte verwendet werden?

Die Einsatzmöglichkeiten der 3D-Stifte sind schier unendlich. Natürlich kannst du keine genauen Modelle wie bei einem „echten“ 3D Drucker erwarten, aber das ist auch nicht der Anspruch der Stifte. Du kannst sie nutzen, wenn du künstlerisch aktiv sein möchtest und zum Beispiel „Fensterbilder in 3D“ erstellen, Dekoartikel erfinden und umsetzen oder zu Reparaturzwecken sowie für das Kleben von 3D gedruckten Objekten einsetzen.

Werde kreativ – Setze den Stift für deine Kunst ein

Mit den Strängen, die aus dem 3D Stift kommen, kannst du deiner Kreativiität freien Lauf lassen. Du bist nicht gebunden an ein Heizbett und kannst nahezu jede Oberfläche nutzen, um dein eigenes Objekt darauf zu erstellen. Mit ein wenig Übung kannst du es auch hibekommen, in die Luft zu „malen“.

Dekoartikel – Made By Dir

Wenn du es liebst, dein Haus zu schmücken und immer wieder versuchst, dem Ganzen deinen eigenen Touch zu geben, dann sind 3D Stifte sicher auch was für dich. Du kannst zum Beispiel die verschiedensten Dekoartikel damit verzieren und zeigen, wessen Wohnung oder Haus die Gäste gerade betreten haben. Hast du deine Ideen auf einer ebenen Fläche erstellt, musst du sie nur aufwärmen, um diese an die Form einer Vase o. ä. anzupassen.

Hilfreiches Werkzeug in Verbindung mit einem 3D Drucker

Das ist eher mein Einsatzgebiet. Ich nutze meinen 3D Stift hauptsächlich zur Reparatur von misslungenen Ausdrucken oder um zwei ausgedruckte Objekte miteinander zu verbinden. Hast du eine Figur ausgedruckt und ist ein Arm abgefallen? Dann klebe den wieder dran – Mithilfe eines 3D Stifts.

Warum einen Stift anstelle eines 3D Druckers nutzen?

Ich würde nicht sagen, dass du einen Stift unbedingt einem 3D Drucker vorziehen solltest. Was du aber machen kannst, wenn du noch keinen 3D Drucker besitzt: Kaufe dir einen 3D Stift und spiele damit herum. Einfach mal ausprobieren. Dann bekommst du nämlich ein Gefühl für die Zeit, die das 3D Drucken noch benötigt. Wenn du nämlich 3 Stunden an einem Objekt sitzen und erstellen kannst, wirst du sicher auch 14 Stunden auf einen Ausdruck warten können.

Insbesondere für Kinder ist ein 3D Stift immer sehr spannend und kann sie für unsere liebe Technologie gewinnen.

Worauf sollte ich achten, wenn ich einen 3D Stift kaufen möchte?

Bevor du sofort einen 3D Stift kaufst, solltest du dir die verschiedenen Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten anschauen. Ich fasse hier die Punkte auf, die ich als wichtig erachte und benenne sie entsprechend. Es kann aber auch sein, dass du eine ganz andere Vorstellung für die Nutzung deines 3D Stifts hast. Auch beim Einsatz durch Kinder ergeben sich neue Maßnahmen, die getroffen werden müssen.

Bedienung und Kontrolle des 3D Stifts

Während erste 3D Stifte noch sehr wenige Funktionen aufwiesen, haben heutige dagegen immer mehr Einstellmöglichkeiten und bieten dir somit eine größere Freiheit in vielen Dingen. Manche Stifte bieten eine stufenlose Regelung der Temperatur an und wieder andere haben vorgespeicherte Temperaturpunkte, die sich nicht immer ändern lassen. Das führt dann dazu, dass bestimmte Materialien nicht eingesetzt werden können, weil die Hitze nicht ausreicht. Dasselbe gilt auch für den Vorschub des Filaments. Es ist möglich, diesen entsprechend deiner eigenen „Mal Geschwindigkeit“ hin anzupassen, aber auch um die Dicke des extrudierten Materials zu bestimmen.

Sind diese Funktionen bei einem 3D Stift vorhanden und zeigt ein Display zudem noch die Temperatur oder sogar die Geschwindigkeit an, kannst du fast schon sicher sein, dass dieses Produkt den Stand der Technik repräsentiert.

Design

Beim Design geht es in erster Linie um die Ergonomie und die Sicherheit des Nutzers – also um deine oder um die deiner Kinder… Schlanke 3D Stifte sind für Kinderhände eher vorzuziehen. Außerdem ist auch die Anordnung der Bedienelemente wichtig, um schnell und sicher arbeiten zu können. So kann die intuitive Nutzung erreicht werden, ohne der Gefahr ausgesetzt zu sein, dass du mit einem Finger an die heiße Düse kommst. Es ist deswegen auch gut, wenn diese so wenig wie möglich aus dem schützenden Gehäuse heraus ragt und vielleicht noch an den Seiten isoliert ist.

Material- bzw. Filament-Variationen

Das Filament ist ein wichtiger Bestandteil des 3D Drucks i. A. und auch bei der Nutzung von 3D Stiften ein wichtiger Faktor. Dein Stift sollte dir die Möglichkeit bieten, die Temperatur so einzustellen, dass du verschiedene Materialien abdecken kannst. Dabei geht es mir nicht unbedingt um die Nutzung von ABS, sondern auch PLA. Durch die Zugabe von Farbstoff etc. ändert sich die Temperaturbeständigkeit und somit wirst du für den einen Hersteller 180°C benötigen und für einen anderen vielleicht 200°C.

In 3D Stiften wird Filament mit einem Durchmesser von 1,75 mm eingesetzt. So kannst du bei geplanten „Großprojekten“ als „3D Pen Artist“ ruhig auch auf normale Spulen von Material Herstellern zurück greifen. Diese sind zumeist günstiger in der Anschaffung als die vorgeschnittenen Versionen der 3D Stift Hersteller.

Es gibt ja auch noch Stifte, die mit einer geringeren Temperatur funktionieren – somit sicherer für Kinder sind – aber auch speziell präpariertes Filament benötigen. Darauf ist beim Kauf des 3D Stifts und auch des entsprechenden Materials zu achten.

Woher bekomme ich 3D Stift Schablonen bzw. Vorlagen?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, um an Schablonen für 3D Stifte zu kommen.

Beispielsweise bietet der Hersteller des 3Doodler* WobbleWorks seit längerer Zeit eine eigene Plattform an, auf der du dir die verschiedensten Vorlagen für deinen 3D Stift herunterladen kannst. Diese werden von anderen Community Mitgliedern hochgeladen und so sind bereits hunderte von Designs mit Anleitungen für kompliziertere Objekte entstanden. Darunter sind beispielsweise ein Flugzeug, eine Karte der Bundesrepublik Deutschland oder ein Hamburger(ja, richtig gelesen). Um alle weiteren Schablonen zu entdecken, besuche doch hier die große Community und lass dich inspirieren.

Darüber hinaus kannst du auch bereits vorgedruckte Schablonen auf Amazon erwerben. Diese werden für relativ wenig Geld in Sets verkauft. So bekommst du ein Set mit 20 Schablonen von Victorstar für knapp 8€ hier*. Shonco bietet ein Bundle mit PLA und Schablonen für unter 20€ hier* an. So sind genug Materialreserven da und zusätzlich noch 20 Vorlagen. Ein gutes Starterkit. Weitere Vorlagen findest du dort*.

 

Hast du Fragen zu 3D Druck Stiften?

Welchen 3D-Stift besitzt du und bist du damit zufrieden?

Schreibe eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here