otto.de Erfahrungen

Der Versandhaus-Riese otto.de genießt in Deutschland einen ganz besonderen Ruf. Bereits seit 1949 ist das Unternehmen mit Sitz in Hamburg auf dem Markt. Millionen deutsche Kunden haben bereits otto.de Erfahrungen gesammelt und eines der unzähligen Produkte erworben. Doch wie gut ist das Unternehmen im Bereich des 3D-Drucks aufgestellt? Genau das haben wir herausgefunden und für dich im Folgenden alles Wichtige zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Otto Group ist eines der renommiertesten und bekanntesten Handelsunternehmen in Deutschland und bereits seit 1949 aktiv
  • Alle Zahlungen bei otto.de können mit sicheren Zahlungsoptionen wie PayPal, Giropay oder der Rechnung gezahlt werden
  • Auch Ratenzahlung oder eine Zahlpause sind möglich
  • Verfügbar sind bei otto.de sowohl „eigene“ Produkte als auch Produkte Dritter in Form von Marktplatz-Angeboten
  • 3D Drucker sind für den kleinen und größeren Geldbeutel verfügbar
  • Optionale Lieferflat für 9,99€ verfügbar

otto.de: Produktauswahl

Das Produktangebot von otto.de lässt sich am treffendsten mit dem Begriff allumfassend beschreiben. Das Handelsunternehmen fußt das eigene Portfolio dabei auf zwei Bausteinen. Zum einen können die Kunden auf die Produkte direkt vom Unternehmen zurückgreifen. Zum anderen tritt otto.de aber auch als Marktplatz für die Angebote Dritter auf. Generell bekommst du es dabei mit einem enorm vielseitigen Angebot zu tun.

Die Wurzeln von otto.de liegen vor allem im Bereich der Mode. Neben Damenmode und Herrenmode sind auch Kindermode, Bademode oder sportliche Artikel im Sortiment zu finden. Passend dazu bietet otto.de eine große Auswahl an Schuhen, stellt zahlreiche Multimedia-Artikel bereit oder bietet Haushaltsgegenstände zum Verkauf an. Darüber hinaus kannst du hier Heimtextilien erwerben, ganze Möbelstücke kaufen, bei verschiedenen Spielzeugen zuschlagen oder in den Baumarkt-Artikeln stöbern. Stichwort stöbern: Wer auf der Suche nach Rabatten ist, hat bei otto.de generell gute Chancen. Im Hauptmenü findest du mit der Kategorie „Sale“ einen eigenen Rabatt-Bereich, wo dauerhaft vergünstigte Angebote zu finden sind.

3D Druck und otto.de

Der 3D Druck spielt im Sortiment von otto.de bislang noch keine tragende Rolle. Das bedeutet jedoch nicht, dass du hier nicht fündig werden kannst. Ganz im Gegenteil. Mit rund 80 bis 100 unterschiedlichen Produkten ist das deutsche Unternehmen ansehnlich aufgestellt. Vertrieben werden dabei Artikel von renommierten Marken und Herstellern. Ein Beispiel hierfür ist das Unternehmen Bresser. Wählen kannst du bei otto.de zwischen mehreren 3D Druckern des Konzerns. Darunter der Raptor WLAN 3D Drucker, der Saurus Einsteiger Drucker oder der Rex WLAN Drucker.

Weitere Drucker findest du zum Beispiel von den Marken Creality, Creatbot, Flashforge, Nunus, Artillery oder Anycubic. Sofort auffällig: Der Shop bietet nach unseren otto.de Erfahrungen Drucker für jede Geldbörse. Günstige Modelle liegen bei rund 100 bis 200 Euro. Wer möchte, kann aber auch problemlos mehrere zehntausend Euro in die Hand nehmen und zum Beispiel den F1000 von Creatbot erwerben. Abseits der Drucker bietet otto.de natürlich auch Zubehör für den 3D Druck. Darunter Filamente in verschiedenen Farben, Ersatzteile wie Multifedererweiterungen, Luftreinigungsfilter oder Ersatz für Bauplattformen.

Bezahlmethoden bei otto.de

Als Kunde hast du bei otto.de viele Optionen für die Zahlungsabwicklung zur Hand. Vertreten sind hier natürlich alle klassischen Optionen wie der Kauf auf Rechnung, das Lastschriftverfahren, die Vorkasse oder die Zahlung mittels Kreditkarte. Darüber hinaus kannst du aber auch auf modernere Varianten wie etwa PayPal oder Giropay zurückgreifen. Eine spürbare Besonderheit ist nach unseren otto.de Erfahrungen der Ratenkauf. Mit diesem kannst du deine Einkäufe mit Hilfe von bis zu 48 Monatsraten bezahlen. Einziger Haken: Dieser Service wird nur für die direkt von otto.de verkauften Produkte zur Verfügung gestellt. Bei den Marktplatz-Angeboten ist der Ratenkauf nicht direkt über otto.de möglich. In diesem Fall werden die Ratenzahlungen durch den Partner „ratepay“ durchgeführt. Das gilt gleichermaßen auch für die weiteren Zahlungsmethoden der Rechnung, der Vorkasse oder dem Lastschriftverfahren.

Rund um die Zahlungen lässt sich im otto.de Test auch die sogenannte Zahlpause erwähnen. Mit dieser musst du erst 100 Tage nach dem Erhalt der Ware bezahlen. Dies gilt für das gesamte Otto-Sortiment, wobei für die Zahlpause ein Aufschlag von 3,2% erhoben wird. Kombinieren lässt sich die Zahlpause auch mit der Ratenzahlung über das Unternehmen.

otto.de: Versand und Lieferzeiten

Für den Versand der Produkte kooperiert otto.de mit dem Versanddienstleister Hermes. Wichtig zu wissen ist dabei, dass zwischen den eigenen Versandkosten und den Versandkosten für Marktplatz-Produkte unterschieden werden muss. Auf dem Marktplatz sind die jeweiligen Versandkosten immer in der unmittelbaren Nähe des Produktes aufgeführt. Das bedeutet auch: Diese können variieren. Für Bestellungen direkt bei der Otto Group fallen bei einem Paket wiederum feste Versandkosten von 2,95 Euro pro Bestellung an. Wird die Ware mittels Spedition geliefert, belaufen sich die Versandkosten auf 29,95 Euro.

Wie unsere otto.de Erfahrungen zeigen, werden lieferbare Artikel in der Regel innerhalb von einem bis zwei Werktagen zugestellt. Bei Speditionsartikeln kann es etwas länger dauern. Interessant für viele Kunden ist zudem möglicherweise die otto.de Lieferflat. Diese ist für 9,99 Euro verfügbar und gewährleistet eine versandkostenfreie Lieferung. Rentabel ist die Lieferflat also dann, wenn du mehrmals im Jahr beim Anbieter bestellst.

Vorteile und Nachteile von otto.de

Vorteile

  • Sichere Zahlungsabwicklung mit PayPal & Co.
  • Seriöser Konzern mit jahrzehntelanger Erfahrung
  • Häufig Neukunden-Rabatte oder ähnliche Promotionen verfügbar
  • Kostenlose Rücksendung
  • Ratenzahlung und Zahlpausen verfügbar
  • Kundensupport auch per WhatsApp erreichbar

Nachteile

  • Keine versandkostenfreie Lieferung möglich (nur durch Lieferflat)
  • Keine Zahlungen mit Klarna möglich
  • Ratenzahlung für Marktplatz-Angebote nur über Drittanbieter (ratepay)

Fazit

Hinter otto.de steht mit der Otto Group ein traditionsreiches und angesehenes deutsches Unternehmen. Um die Seriosität und Glaubwürdigkeit musst du dir hier also definitiv keinerlei Gedanken machen. Obwohl der Konzern seinen Fokus auf andere Bereiche legt, werden auch 3D Druck-Fans hier durchaus fündig. Viele verschiedene Drucker für den kleinen und größeren Geldbeutel stehen zur Verfügung. Zudem sind auch Zubehör wie Filamente oder Ersatzteile wie Lüfter, Bauplattformen und Ähnliches verfügbar. Wer viel bestellt, sollte sich Gedanken über die Lieferflat machen. Diese lohnt sich bereits ab rund vier Bestellungen pro Jahr.

Häufig gestellte Fragen zu Otto.de

Solltest du noch offene Fragen zu Otto.de haben, dann schaue dir bitte diesen Bereich genauer an. Schreibe mir gerne weitere Fragen auf und ich beantworte sie hier ebenfalls.

Der Onlineshop von otto.de stellt seinen Kunden begleitend auch eine mobile otto-App zur Verfügung. Verfügbar ist diese für den Download sowohl im App-Store von Apple als auch dem Playstore von Google. Mit der App können Kunden regelmäßig von besonderen Angeboten und Promotionen profitieren. Der Download ist kostenlos.

Die Rücksendung bei otto.de funktioniert denkbar einfach und problemlos. Über die eigenen Bestellungen in der Kontoübersicht kann das Rücksende-Etikett ausgedruckt werden. Dieses wird einfach auf das Paket geklebt, sodass keine Kosten für die Rücksendung der Artikel anfallen.

Bei otto.de handelt es sich um eines der bekanntesten und traditionsreichsten deutschen Handelsunternehmen. Dass otto.de seriös arbeitet, steht außer Frage. Das Unternehmen ist jedoch kein reiner 3D Druck Shop, sondern bietet zigtausende Artikel aus zahlreichen unterschiedlichen Kategorien.