Hideo Kodama – Erfand er den ersten SLA-Drucker?

Dr. Hideo Kodama vom Nagoya Municipal Industrial Research Institute in Japan war einer der ersten, der sich mit dem Prinzip der Aushärtung durch den Einsatz eines Laserstrahls auseinandersetzte.

Bereits im Jahr 1980 reichte er ein Patent (JPS56144478A) ein und beschrieb sein System wie folgt: „Ein Bottich mit Photopolymermaterial wird UV-Licht ausgesetzt. Dieses Licht härtet das im Bottich befindliche Material und erzeugt so schichtweise ein Modell.“

Genau nach diesem Prinzip arbeitet auch das SLA-Verfahren. Leider konnte er wegen Problemen mit der Finanzierung sein Patent innerhalb der einjährigen Frist nach Einreichung nicht vollständig anmelden, wodurch ihm ein Platz auf dem Treppchen der 3D-Druck Geschichte verwehrt blieb.

Weitere Schriten/Ausarbeitungen von Dr. Hideo Kodama:

Fun Fact:

  • Ein Auto-Designer namens Hideo Kodama hat mal für Opel gearbeitet. Wenn man nach Hideo Kodama in Kombination mit 3D Printing o.ä. sucht, werden verschiedene Hideo Kodamas als Erfinder des 3D Drucks unter den Bildern gezeigt. (Wikipedia-Eintrag über den Designer)

Weitere Informationen: