Creality 3D CR-10 V2 – Evo- oder Revolution?

Creality 3D CR 10 V2 kaufen
Der Creality 3D CR-10 V2 – Evo- oder Revolution? (Bildquelle: creality)

In diesem Beitrag stelle ich dir die Weiterentwicklung des Creality CR 10S vor:

Den Creality CR 10 V2.

Hierbei gehe ich auf die Technischen Daten, den Lieferumfang und den Aufbau ein, um uns beiden einen Überblick zu verschaffen. Am Schluss gebe ich noch auf dieser Basis eine Einschätzung darüber ab, ob du und ich diesen 3D Drucker Bausatz kaufen sollten.

Der Creality CR 10 V2 ist nach langer Zeit ein großes Upgrade zu einer sehr starken Baureihe an 3D Drucker Bausätzen. Der Hersteller ist in den Social Media Kanälen und auch anderweitig sehr bemüht, Feedback von Kunden bzw. Fans einzuholen.

Dieses Wissen scheinen Sie stets direkt in das Design neuer 3D Drucker und Bausätze einfließen zu lassen. Der Creality 3D CR 10 V2 gefällt uns als threedom natürlich schon vom Aussehen her, weil das tolle Blau einfach passt 😉

Transparenz: Da wir den 3D Drucker bis jetzt noch nicht selbst besitzen, möchten wir vorab klarstellen, dass es sich um keinen Creality 3D CR-10 V2 Test handelt. Wir haben aber sehr umfangreich zu diesem 3D Drucker recherchiert und möchten dir und weiteren Usern einen ersten Eindruck von dem Gerät sowie dessen Stärken und Schwächen verschaffen.

Technische Daten des Creality 3D CR-10 V2

Wie gesagt basiert dieser Bausatz auf altbewährtem und deswegen fallen erst beim zweiten oder dritten Blick die Neuerungen erst richtig auf. Zum einen hat der Drucker nun nicht mehr einen Luftaustritt beim Objektlüfter, sondern derer zwei. Diesen Umstand habe ich bei Vorgängermodellen mit zwei eigenen Lüftern gelöst.

Zum anderen besitzt der Drucker nun das Upgrade-Set zur Stabilisierung*, welches für die Vorgänger noch nachträglich gekauft werden musste. Mit Hilfe des Sets können die Vibrationen abgefangen werden, die besonders dann auftreten, wenn der Druck wächst und die Geschwindigkeit in den oberen Lagen nicht verringert wird.

Der Bausatz hat zudem TMC2208 Steppertreiber, wodurch die Geräusche beim Druckvorgang selbst gesenkt werden können. Um dieses Upgrade selbst bei den Vorgängern durchzuführen, wäre der Austausch des Boards nötig.

Der CR 10 V2 besitzt einen Bauraum von 300 x 300 x 400 mm und das beschichtete Heizbett schafft eine Maximaltemperatur von 100 Grad Celsius. Mit dem integrierten 24V (350W) Netzteil von Meanwell soll der Bausatz 30% schneller aufheizen als die Vorgänger.

Die minimale Auflösung beträgt 100 Mikrometer (Mehr Infos zu: Mikrometer). Die maximale Druckgeschwindigkeit liegt laut Herstellerangaben bei 180 mm/s. Das Filament System ist wie bei nahezu allen Bausätzen offen und die maximale Extrudertemperatur liegt bei 255°C. Hiermit können die meisten Arten von Filament verarbeitet werden.

Neben dem Filamentsensor ist auch die Power-Resume-Funktion vorhanden. Hierdurch kann den Druck weder fehlendes Filament noch fehlende Energie zum Abbruch bringen.

Interessant ist die vorhandene Aufnahme eines BL-Touch Sensors zur Druckbettausrichtung. Dieser lässt sich auch nachträglich erwerben und einbauen. Im Lieferumfang der „normalen“ Version ist der Sensor nämlich nicht verfügbar. Das ist zu bedenken, wenn man den Creality CR 10 V2 kaufen möchte.

NameCreality 3D CR-10 V2
HerstellerCreality3D
TechnologieFDM
AusführungBausatz
Farbeschwarz / blau
GehäusematerialMetall
Netzteil [V]24
Bauraum x*y*z [mm]300 x 300 x 400
Heizbett✔️
Max. Heizbett Temperatur [°C]100
Druckbett Oberflächebeschichtet
Maximale Geschwindigkeit [mm/s]180
Minimale Auflösung [μm]100
Filament1,75
Firmwareoffen
Filamentsystem (proprietär/ offen)offen
Filament Sensor✔️
Max. Extrudertemperatur [°C]255
DruckkopfSingle
Bauteilelüfter✔️
Direct/BowdenBowden
AnschlussmöglichkeitenUSB / SD Karte
DisplayLCD
Gewicht [kg]11,5

Lieferumfang

  • Creality3D CR 10 V2 3D Drucker
  • Montagewerkzeug
  • Aufbauanleitung
  • SD-Karte
  • Kabelbinder
  • Spulenhalter
  • Filament
  • Stabilisierungs-Set
  • Gummifüße

(Angaben können variieren)

Den Creality3D CR 10 V2 zusammenbauen

Wie nahezu bei allen Bausätzen von Creality, gestaltet sich der Zusammenbau relativ einfach:

  1. Gummifüße installieren
  2. Oberen Rahmen mit dem unteren verbinden
  3. Stabilisierungsset zusammenbauen und anbringen
  4. Steppermotoren verbinden
  5. Enschalter verkabeln
  6. Kabel mit Kontrollbox verbinden
  7. Alle Schrauben nachziehen (Zur Sicherheit)
  8. Spulenhalter anbringen
  9. Netzstecker einstecken
  10. SD Karte einlegen
  11. Druckbett ausrichten
  12. Filament einführen
  13. Drucken

Hier kannst du dir das Ganze noch einmal ausführlich anschauen:

CR-10 V2 Unboxing and Build

Erste Einschätzung des Creality3D CR-10 V2

Um direkt die Titelfrage zu beantworten: In unseren Augen ist der CR10 V2 eine Evolution. Hier und da wurden nötige und schöne Erweiterungen eingebaut und die Druckerreihe wird langsam aber sicher „erwachsen“.

Die erste Version des ursprünglichen CR10 war bereits gut und dieser wer mit dem Kauf des CR-10 V2 liebäugelt, macht sicher nicht viel falsch. 

Wenn der Druckerpark von threedom einer Modernisierung bedarf, dann steht der Bausatz hier in den Top 3 der Wunschdrucker.

CR-10 V2 Preis und Verfügbarkeit

Da der V2 noch relativ neu ist, wirst du ihn nicht überall finden können. Die Preise variieren noch stark zwischen 450€ und 550€, je nach Angebot/Händler.

Creality3D CR10 V2 kaufen

Gearbest

Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du threedom. Du hast keine Nachteile. Danke dir! 💙